Osnabrücker Land
© TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Berg-Er­leb­nis­se


Vom Harz bis ans Meer – in Niedersachsen gibt es abwechslungsreiche Natur- und Landschaftsräume. Charakteristisch für das norddeutsche Bundesland ist eigentlich das "flache Land" und die Weitsicht, oftmals eingebunden in Heide-, Fluss- oder Geestlandschaften. Wie wohltuend, so einen weiten Blick auf die Natur zu haben.

Doch Weitblick können Sie auch nach einem Aufstieg auf einen der zahlreichen niedersächsischen Berge genießen. Durchziehen doch sanfte Höhenzüge und Berge das südliche Niedersachsen. Sie bieten abwechslungsreiche Naturerlebnisse inmitten einer Mittelgebirgslandschaft mit dichten Wäldern, steilen Klippen und tiefen Tälern. Einer unserer Lieblingsspots? Die Diedrichsburg im Osnabrücker Land (Titelbild).

Mehr Tipps zu Regionen, Unterkünften und Aktivitäten in der niedersächsischen Berglandschaft verraten wir hier!

Na­tur­er­leb­nis­se im Ge­bir­ge


Der Aufenthalt an der frischen Luft und in der Natur tut einfach gut. Das ist schon lange auch wissenschaftlich erwiesen. 

Sicherlich nur ein Grund, warum der Trend des japanischen „Waldbadens“ nun auch in Deutschland etabliert ist. Durch die Achtsamkeit wird der Wald dabei ganz besonders intensiv und wohltuend wahrgenommen.

Der absolute Klassiker unter den Naturerlebnissen? Natürlich Wandern. In der niedersächsischen Berglandschaft gibt es für alle Schwierigkeitsstufen die passenden Herausforderungen. Einer der beliebtesten Wanderwege ist der Weserbergland- Weg und auch die Tracks im Natur- und Geopark TERRA.vita oder die gesamte Harzregion bieten hervorragende Naturerlebnisse. Die Solling-Vogler Region ist sogar als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland zertifiziert und garantiert ideale, ganzjährige Wandervoraussetzungen.

Neue Sichtweisen erhält man durch einen Perspektivwechsel. Wie wäre es mit einem Blick aus der Vogelperspektive? Sowohl im Osnabrücker Land als auch im Harz bieten Baumwipfelpfade die Möglichkeit zwischen den Baumkronen zu wandern.

Im Harz lohnt sich zudem ein Blick in die Sterne. Auf einer Höhe von 700 m über dem Meeresspiegel befindet sich die Sternwarte Sankt Andreasberg.

Gut zu wissen: Für sehbehinderte Menschen gibt es in der Sternwarte 3D-Modelle und Live-Video-Übertragungen von Himmelskörpern sowie die weltweit erste audio-taktile Himmelsscheibe.

 

Harz und Os­na­brü­cker Land für die Oh­ren


Impressionen

Berg­land­schaf­ten in Nieder­sachsen


Berglandschaften in Niedersachsen
© TourismusMarketing Niedersachsen GmbH / Markus Tiemann

Die bergigen Landschaften ziehen sich im südlichen Niedersachsen vom Osnabrücker Land über das Weserbergland bis zum Harz.

So liegt im Osnabrücker Land der Natur- und UNESCO Geopark TERRA.vita. Eingebettet zwischen dem Wiehengebirge und dem Teutoburger Wald ist die Natur hier in einem engen Zusammenhang mit der Erdgeschichte erlebbar. An mehreren Stationen innerhalb des Parks werden interessante Einblicke gegeben. 

Das Weserbergland mit dem gleichnamigen Naturpark schließt sich in östlicher Richtung an. Hier wachsen seltene Süntelbuchen. Auch in den Naturparks Solling-Vogler und Münden sind die Berglandschaften erlebbar und die Natur besonders geschützt.

Niedersachsens höchster Gipfel liegt im Harz. Der Wurmberg weist 971 m über Meeresspiegel auf und ist ganzjährig erlebbar. Der überwiegende Teil des Harzes gehört zum Naturpark Harz. Im Nationalpark Harz wird die ursprüngliche Vegetation besonders geschützt. Seltene Tiere, wie die Luchse, finden in den unterschiedlichen Höhenlagen einen Rückzugsraum.