Führung durch den Hasberger Silberseestollen im Hüggel, © Natur- und Geopark TERRA.vita
© Natur- und Geopark TERRA.vita

Naturparke


Für Niedersachsen typische Naturräume und Landschaften werden durch Naturparke großräumig erhalten. Die Natur wird durch einen hohen Flächenanteil an Natur- und Landschaftsschutzgebieten in einem Naturpark geschützt. Der Park dient aber gleichermaßen dem wirtschaftlichen Wohlergehen und der Lebensqualität. Eine nachhaltige regionale Entwicklung wird angestrebt. In diesem Sinne sind Naturparke durch eine umweltgerechte Landnutzung als auch ein umfassendes Tourismusangebot geprägt.

In Niedersachsen gibt es insgesamt 14 Naturparke. Die Entdeckungsmöglichkeiten für Sie sind entsprechend vielfältig: von typischen Geest-, Moor- und Heidelandschaften über die Börden bis hin zu großen Seen und Bergen. Neben dem Naturerlebnis wird in den Regionen zudem ein Angebot vorgehalten, um Kultur und Geschichte zu erfahren. Entscheiden Sie selbst, ob Sie mit dem Rad oder der Kutsche die Heide erkunden, die Kraniche bei ihrer Rast an Niedersachsens Mooren beobachten oder die alten Bergwerke im Harz besichtigen. Die Naturparke in Niedersachsen haben viel zu bieten.

Wo liegen die Naturparke?

Die niedersächsischen Naturparke in der Übersicht.