Zwei Wanderer hinter einer Schafherde auf blühender Heide im Büsenbachtal, © Lüneburger Heide GmbH/ Dominik Ketz
© Lüneburger Heide GmbH/ Dominik Ketz

Naturpark Lüneburger Heide


Der Naturpark Lüneburger Heide umfasst auf seiner Fläche von gut 1.000 Quadratkilometern nicht nur die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas, sondern auch Moore, Wälder, Flüsse und Dörfer mit alten Hofanlagen. Die heutige Kulturlandschaft Lüneburger Heide ist über die Jahrhunderte durch natürliche und menschliche Einflüsse entstanden. So haben die Eiszeiten die Oberflächenstruktur geformt, durch den Ackerbau wurde der Wald zurückgedrängt und die Heidelandschaft konnte entstehen. Nur durch eine frühe Unterschutzstellung Anfang des 20. Jahrhunderts konnten Bereiche dieser besonderen Kulturlandschaftsform im Naturpark Lüneburger Heide erhalten werden.

Insbesondere im autofreien Kerngebiet rund um den Wilseder Berg finden sich die charakteristischen Heideflächen, die sich zur Zeit der Heideblüte im Spätsommer in ein lila Blütenmeer verwandeln. Doch die Lüneburger Heide ist nicht nur mit dem farbenprächtig blühenden Heidekraut zu assoziieren, sondern auch mit vielen Mooren wie dem Pietzmoor, Möhrer Moor oder Melbecker Moor. Des Weiteren besteht ein Drittel des Naturparks aus Waldflächen.

Wanderer werden auf dem Heidschnuckenweg mit all diesen Landschaftsbildern vertraut, denn die Wanderroute führt geradewegs durch den Naturpark. Unterwegs auf den Wanderwegen und Radrouten durch die Lüneburger Heide warten nicht nur wunderschöne Naturerlebnisse auf, auch zahlreiche kulturelle Erfahrungen lassen sich entlang des Weges machen. In den schmucken Dörfern, wo manchmal noch die plattdeutsche Sprache zu hören ist, finden sich viele alte, reetgedeckte Hofanlagen. Mancherorts werden hier Heidschnucken gehalten. Die Tiere sind das Symbol der Lüneburger Heide und tragen beim Grasen ganz automatisch zur Pflege der Heide bei. Außerdem ist das Fleisch der Tiere ein regionaler Leckerbissen, ebenso wie Heidehonig, Forellen und Heidekartoffeln.

Der Naturpark bietet zudem viele barrierefreie Angebote. Neben geprüften Hotels, Cafés und Restaurants werden auch Kutschfahrten für Rollstuhlfahrer angeboten.

Weitergehende Informationen finden Sie auf der Webseite des Naturparks Lüneburger Heide. Werfen Sie auch einen Blick auf den ebenfalls sehenswerten Naturpark Südheide.

Impressionen Naturpark Lüneburger Heide

Naturpark Lüneburger Heide

Schlossplatz 6
21423 Winsen (Luhe)
Telefon: +49 (0) 4171 / 693139

zur WebsiteE-Mail verfassen