Brot mit Butter und Kresse
© Pixabay /Pezibear

Kulinarik für Zuhause


Wer es auf dem Teller gerne herzhaft und bodenständig mag, wird sich kulinarisch in Niedersachsen sofort zuhause wohlfühlen!

Von Kartoffeln aus der Lüneburger Heide über Grünkohl aus Oldenburg und bis hin zu Äpfeln aus dem Alten Land – die niedersächsische Küche ist geprägt durch Lebensmittel aus der klassischen Landwirtschaft. Und was für den Bayern die Weißwurst, ist für den Niedersachsen der Spargel. Die Nordseeküste bringt zudem Krabben und fangfrischen Fisch auf den Tisch.

Die beste Art Niedersachsen kulinarisch zu entdecken ist selbstverständlich, sich vor Ort auf die Suche nach kleinen Hofcafes, urigen Kneipen und gemütlichen Restaurants sowie regionalen Wochen- und Bauernmärkten zu machen. Wir machen Ihnen, mit einer bunten Auswahl an Rezepten zum Nachkochen für Zuhause, einem spannendem Spargel-Kochduell und einer kulinarischen Landkarte bereits digital Appetit auf Niedersachsen!

Eine kulinarische Reise durch Niedersachsen

Infografik: Niedersachsens Regionen und ihre jeweiligen regionstypischen Getränke und Gerichte.
© TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Das Spargel-Kochduell: Traditionell vs. Modern


Wie kocht und bereitet man Spargel am besten zu? Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen.

Marius Mirchel, Küchenchef im Flux-Biohotel in Hann. Münden, und Marita Baad, die zweite Vorsitzende der Landfrauen von St. Jürgen, haben sich in Hannover zum großen Kochduell getroffen.

Traditionelle Zubereitung als Spargelcremesuppe und mit Schnitzel, Kartoffeln und Sauce Hollandaise als Hauptgericht oder die moderne, vegetarische Interpretationen als Spargel-Risotto mit Salzmandeln und Molé an Kaffee-Pilz Vinaigrette  - Wer macht das Rennen?

 

Ein Stück Niedersachsen für Ihre Küche

Appetitanreger