Steinhuder Meer und Wendland

Alles fließt – oder still ruht der See?


Wer bei Urlaub am Wasser immer nur ans Meer denkt, verpasst die Hälfte. Im wunderbaren Wendland-Elbe zum Beispiel Störche, Rundlingsdörfer und malerische Fachwerkhäuser. Und das Steinhuder Meer ist das Herz eines großartigen Naturparks mit magischer Anziehungskraft.

LEBEN IM WENDLAND MACHT GLÜCKLICH

Sattes Grün, der Duft von Streuobstwiesen und Birken, ein Rascheln in der Wiese. Felder, Wälder und Wiesen, Moore, Marsch und Heide, Auen und Teiche und ein weiter Himmel, von dem das Glück herunterfällt. Das Wendland im östlichsten Zipfel Niedersachsens ist eine echte Postkartenidylle. Dazu tragen die historischen Fachwerkstädtchen wie Hitzacker, Dannenberg oder Lüchow ebenso bei wie die Rundlingsdörfer Jiggel, Satemin oder Tolstefanz. Hier stehen liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser rund um den alten Dorfplatz und reihen sich wie Tortenstücke aneinander – manche schon seit mehreren hundert Jahren. Heute finden Sie hier viele Bio-Betriebe und Ateliers und ein ganz besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl.

Paradies für Tiere und Pflanzen – und für Sie

Vor allem aber prägt die Elbe die Region und sorgt für ihren ganz eigenen Charakter. Auf einer Länge von 70 Kilometern fließt sie am nordöstlichen Rand des Gebietes entlang und lädt zur Entspannung ein. Das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue, Teil der größten naturnahen Flusslandschaft Deutschlands, ist eine einzigartige, artenvielfältige Naturlandschaft. Hier sind Biber, Störche und Seeadler zu Hause und rund 150 verschiedene Vogelarten. Ob Sie zu Fuß auf gut beschilderten Wanderwegen oder mit dem Rad auf einer Vielzahl von Touren unterwegs sind, ob Sie das umfangreiche Reitwegenetz im Pferdesattel erkunden, entspannt im Kanu durchs Wasser paddeln oder im Gartower Badesee schwimmen  – die malerische Landschaft macht jeden Tag und jede Tour zum Genuss. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich Zeit nehmen. Das Wendland-Elbe lässt sich am besten langsam und in Ruhe erkunden. Einfach nur in der Hängematte liegen und ins Blaue gucken, ist hier aber auch eine gute Option ...


NATUR HAUTNAH ERLEBEN

Zugegeben: Von einem echten Ozean ist das Steinhuder Meer etwas entfernt. Es hat kein Salzwasser und Wale schwimmen auch nicht darin herum. Es ist nicht einmal besonders riesig, nur etwa 30 Quadratkilometer, und seine maximale Wassertiefe beträgt nirgends mehr als 3 Meter. Wieso also Meer und nicht See? Ganz einfach: Dieses Meer geht zurück auf das niederdeutsche Wort „mere“, das Binnenseen bezeichnete und sich heute auch noch in Worten wie Moor und Marsch wiederfindet, die beide damit verwandt sind. Wie auch immer: die Niedersachsen (und nicht nur diese) lieben ihr Steinhuder Meer mit seinen zwei Inseln, den warmen 27 Grad Wassertemperatur im Sommer, den Fischbrötchen am Ufer und dem Fahrradweg rundherum. 30 Kilometer sind es – ohne große Steigung.

Das Wasser übt eine magische Anziehungskraft aus und lockt viele Besucher an. In den Sommermonaten kommen sie zum Baden oder Bötchen fahren, zum Segeln, Kite- oder Windsurfen. Wohin man schaut, schaukeln Enten auf den Wellen und schweben Möwen und Seeschwalben dahin. Im Herbst beobachten die Gäste den Zug der Kraniche übers Wasser auf dem Weg in den Süden und lauschen dem heiseren Ruf der Wildgänse. Und im Winter, wenn es lange genug richtig kalt ist, kommen die Schlittschuhläufer und Eishockeyspieler und kratzen mit ihren Kufen über das Eis.

Sehnsuchtsort und Lieblingsausflugsziel

Das glitzernde Gewässer ist das Herz und der Namensgeber des gleichnamigen Naturparks, der es umgibt. Auf 420 Quadratkilometern finden sich ausgedehnte Moorflächen, Moränen mit sandigen Geestrücken und weite Grünflächen, Meerbruchswiesen, Mittelgebirge, Dünen und Erlenwälder. Die landschaftliche Vielfalt der Region lässt sich am besten auf über 400 Kilometern ausgeschilderter Wander- und Radwege entdecken. Am Wegesrand laden verschiedene Beobachtungsstationen zum Verweilen und Entdecken ein. Durchstreifen Sie dieses Paradies für Naturbegeisterte mit dem Rad oder zu Fuß und erfahren Sie selbst, warum es für so viele Sehnsuchtsort und Lieblingsausflugsziel ist.

DA BIST DU PLATT!