Paar fährt auf dem Weserradweg im Sommer, © Alexander Kassner
© Alexander Kassner

Weser-Radweg: Hauptroute Gesamt

Aufstieg
881 m
Abstieg
1018 m
Distanz
511 km
höchster Punkt
157 m
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Mehrtagestour
Art der Tour
Strecke
Geeignet für
Kinder

Die Vier-Sterne-Qualitätsradroute Weser-Radweg führt durch sieben Regionen, die kaum vielfältiger sein könnten. Auf rund 520 Kilometern geht es ohne große Steigungen vom Weserbergland bis zur Nordsee und Sie erfahren, warum der Weser-Radweg zum beliebtesten Radfernweg Deutschlands gewählt wurde (laut ADFC RadReiseAnalyse 2024).

Verlauf und Sehenswürdigkeiten entlang des Radwegs

Der Weser-Radweg beginnt in Hann. Münden, dort wo Werra und Fulda sich zur Weser vereinigen. Die erste Etappe entlang der Oberweser führt durch das Weserbergland. Hier liegen zahlreiche historische Städte, Burgen, Schlösser und Klöster am Wegesrand und reihen sich wie Perlen auf einer Kette entlang der Weser. Neben den imposanten Bauwerken der Weserrenaissance und bunten Fachwerkstädtchen sind im Weserbergland auch märchenhafte Reisebegleiter wie der Rattenfänger von Hameln, das Aschenputtel oder der Baron von Münchhausen anzutreffen.

Kurz vor Minden öffnet die Porta Westfalica die Türen für die Weser in die Norddeutsche Tiefebene. Entlang der Mittelweser radeln Sie über Nienburg, Verden, Marsch- und Moorlandschaften und lassen pittoreske Wind- und Wassermühlen an sich vorbeiziehen. Weiter nördlich - in der Hansestadt Bremen, die größte Stadt am Weser-Radweg - beginnt die Unterweser. In Bremen lohnt sich u.a. ein Abstecher zum UNESCO-Weltkulturerbe Rathaus mit Roland Statue und in die historische Altstadt.

In Bremen radeln Sie entlang des Weserdeiches im Kulturland Teufelsmoor und gönnen sich einen Abstecher nach Harriersand. Auf der Hauptroute geht es weiter durch eine der größten zusammenhängenden Grünlandflächen Europas, die Wesermarsch. Vorbei an immer größer werdenden Schiffen und Werften wird der maritime Einfluss immer sichtbarer. In Nordenham haben Sie dann die Wahl: entweder Sie setzen per Fähre in die Seestadt Bremerhaven über und folgen der Hauptroute des Weser-Radwegs oder Sie erradeln die Halbinsel Butjadingen bis nach Eckwarderhörne. Auf der Hauptroute geht es vorbei an der Seestadt Bremerhaven mit dem Auswandererhaus, dem Klimahaus und vielen weiteren Attraktionen sowie den Überseehäfen.

Hinter Bremerhaven, im Cuxland, ist die Nordsee dann schon zum Greifen nah und eine Entdeckungstour durch das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gehört zum Pflichtprogramm bevor Sie an der Kugelbake in Cuxhaven den offiziellen Endpunkt des Weser-Radwegs erreichen.

Das Logo des ADFC für die Qualitätsradrouten mit vier Sternen

ADFC-Qualitätsradroute

Der Weser-Radweg ist mit vier Sternen vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. als ADFC-Qualitätsradroute klassifiziert.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Welfenschloss - Hann Münden, © Hann. Münden Marketing / Peter Heitmann
© Hann. Münden Marketing / Peter Heitmann

Hann. Münden


Hann. Münden, mit seiner idyllischen Lage an den drei Flüssen Fulda, Werra und Weser und den über 700 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten, lädt dazu ein, Geschichte live zu entdecken.

Weserufer mit Weiden im Naturpark Weserbergland, © Touristikzentrum Westliches Weserbergland/ Kurt Gilde
© Touristikzentrum Westliches Weserbergland/ Kurt Gilde

Naturpark Weserbergland


Das Landschaftsbild des Naturparks ist geprägt durch den Flusslauf der Weser. Die bis zu 440 Meter hoch aufragenden Höhenzüge bieten seltenen Pflanzen einen besonderen Lebensraum und ermöglichen…

Zwei Wölfe im Wolfcenter Dörverden, © www.wolfcenter.de
© www.wolfcenter.de

Wolfcenter Dörverden


Im bewaldeten Außenbereich des Wolfcenter Dörverden treffen die Besucher auf die gesicherten Gehege der Wolfsrudel.

Abendstimmung Strand Sahlenburg, © Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH
© Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH

Cuxhaven - Nordseeheilbad und Erholungsort


In Cuxhaven weiß man die Heilkräfte des Meeres für die Gesundheit zu nutzen.

Weser im Naturpark Münden

Naturpark Münden


Der Naturpark wird geprägt von bewaldeten Bergen und flussreichen Tälern. Rund um den Zusammenfluss von Werra und Fulda wurde die Landschaft über Jahrhunderte geformt und hat sich tief in den…

Wanderer im Hellental im Naturpark Solling-Vogler im Weserbergland, © TourismusMarketing Niedersachsen GmbH / German Roamers / Johannes Becker
© TourismusMarketing Niedersachsen GmbH / German Roamers / Johannes Becker

Naturpark Solling-Vogler im Weserbergland


Im Naturpark hat jede Jahreszeit ihren ganz eigenen Reiz. Es locken ausgedehnte Wälder, sanfte Hügel, liebliche Wiesentäler, klare Bäche und urtümlich anmutendes Moor.

Der Rattenfänger von Hameln an der Weser, © Hameln Marketing und Tourismus GmbH
© Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Hameln


Hameln, Perle des Weserberglandes und Heimat der geheimnisvollen Rattenfängersage, besticht auf den ersten Blick mit einer faszinierenden Architektur, langer Historie und landschaftlichen Reizen.

Weserrenaissance Schloss Bevern, © Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern / Andreas Kmieciak
© Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern / Andreas Kmieciak

Schloss Bevern


Das Weserrenaissance Schloss Bevern gehört zu den bedeutendsten Baudenkmählern der Weserrenaissance.

Außenansicht und Umgebung Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven, © TMN/ Burmann
© TMN/ Burmann

Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven


Das Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven ist der ideale Anlaufpunkt, um Wissenswertes zum Weltnaturerbe Wattenmeer zu erfahren.

niedersaechsisches-spargelmuseum-nienburg2, © Mittelweser-Touristik GmbH
© Mittelweser-Touristik GmbH

Niedersächsisches Spargelmuseum Nienburg


Im Spargelmuseum erfahren Sie mehr über den Anbau und die Züchtung des weißen Goldes.

Nachtansicht vom Klimahaus in Bremerhaven, © Klimahaus Bremerhaven 8° Ost.
© Klimahaus Bremerhaven 8° Ost.

Klimahaus Bremerhaven


Bei einer Tour um die Welt entlang des achten östlichen Längengrades können die Besucher des Klimahaus Bremerhaven authentische Eindrücke über das Leben in den wichtigsten Klimazonen der Erde sammeln.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Stre­cken­ver­lauf


Der Weser-Radweg zählt zu den beliebtesten Radwegen Deutschlands und erstreckt sich über eine Länge von rund 500 Kilometern. Er führt entlang des Flusses Weser und verbindet zahlreiche sehenswerte Städte und Naturschönheiten. Doch wie genau verläuft der Weser-Radweg?

Der Startpunkt des Weser-Radwegs befindet sich an der Quelle der Weser in Hannoversch Münden. Von dort aus führt er entlang des Flusslaufs in Richtung Norden. Die erste größere Stadt, die man auf dem Weg passiert, ist die historische Stadt Hameln, bekannt durch die Sage vom Rattenfänger. Weiter geht es durch die reizvolle Landschaft des Weserberglands, vorbei an Schlössern, Burgen und Fachwerkhäusern.

Bei Minden erreicht man schließlich das Norddeutsche Tiefland und fährt weiter in Richtung Norden. Die nächste größere Stadt auf dem Weg ist die Hansestadt Bremen, die mit ihrem historischen Stadtkern und der berühmten Stadtmusikanten-Statue zu den Höhepunkten des Weser-Radwegs gehört.

Nun geht es weiter in Richtung Bremerhaven, wo die Weser schließlich in die Nordsee mündet. Hier hat man die Möglichkeit, das Deutsche Auswandererhaus oder das Klimahaus zu besichtigen. Eine weitere sehenswerte Stadt auf dem Weg nach Bremerhaven ist das Fischerstädtchen Elsfleth.

Insgesamt legt der Weser-Radweg rund 500 Kilometer zurück und ist in verschiedene Etappen unterteilt, die je nach individueller Planung und Kondition bewältigt werden können. Die Strecke verläuft größtenteils auf gut ausgebauten Radwegen und ist auch für Anfänger gut zu bewältigen.

Wer auf dem Weser-Radweg unterwegs ist, erlebt einmalige Naturerlebnisse und begegnet zahlreichen historischen Städten und Kulturdenkmälern. Eine Fahrt entlang der Weser ist somit nicht nur sportlich, sondern auch kulturell und landschaftlich ein Highlight.

Unterwegs auf dem Weser-Radweg

Panoramen der Weser

Logo Weser-Radweg

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo des Weser-Radwegs beschildert.

frau­en­OR­TE ent­lang des We­ser-Rad­wegs


Niedersachsen hat viel zu bieten, auch eine reiche Frauengeschichte. Diesen besonderen Schatz präsentiert Ihnen die Initiative frauenORTE Niedersachsen des Landesfrauenrates Niedersachsen. Entdecken Sie entlang des Radwegs Spuren historischer Frauenpersönlichkeiten in den Städten und Gemeinden des Landes.

In Bevern arbeitete die deutsch-jüdische Landärztin Paula Tobias als erste praktizierende Ärztin im Braunschweiger Land. Hann. Münden war Standort des Wirkens von Herzogin Elisabeth, die hier als Regentin, Reformatorin und Ratgeberin agierte. Susanna Abraham war Kauffrau eines der ersten in Nienburg ansässigen Handelshäuser und Stifterin der dortigen Synagoge. Die in Verden geborene Anita Augspurg war die erste promovierte Juristin Deutschlands und setzte sich für die Rechte der Frauen ein. Selbst- und klassenbewusst zeigt sich Ruth Müller als Betriebsrätin und Gewerkschafterin in Delmenhorst und kämpfte für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ihrer Kolleginnen. Als erste Reederin Cuxhavens betrieb Greten Handorf die Elbfähre nach Brunsbüttelkoog und initiierte die Wiedereinrichtung der stillgelegten Fährverbindung.

 

Hin­wei­se für den We­ser-Rad­weg


An- und Abreise

Die An- und Abreise zum Weser-Radweg mit der Bahn ist problemlos möglich, da die Start- und Endpunkte sowie die meisten Etappenorte über Bahnhöfe verfügen. Detaillierte Informationen zur Anbindung und den Fahrplänen erhalten Sie auf bei der Deutschen Bahn. Generell ist die Fahrradmitnahme in Regionalzügen und InterCity-Zügen möglich. Wir empfehlen Ihnen die Fahrten dennoch vorher anzumelden und die Verfügbarkeit zu prüfen. Tipp: Nutzen Sie das Niedersachsenticket der Deutschen Bahn.

Besonderheiten auf der Tour

Der Weser-Radweg verfügt fast durchgängig über eine Haupt- und eine Alternativroute, so dass Sie auf beiden Seiten der Weser unterwegs sein können. Eine Besonderheit der Strecke ist der Abstecher auf die Halbinsel Butjadingen, die als Ergänzung abseits der Weser verläuft. Entlang des Weser-Radwegs verkehren diverse Fähren. Betriebszeiten oder Sperrungen entnehmen Sie genauso wie Informationen zu Bauarbeiten oder Umleitungen der Internetseite des Weser-Radwegs.

Bitte beachten: Die Verbindung zwischen Brücken- und Steubenstraße in Bremerhaven ist für Radfahrer gesperrt. Bitte folgen Sie der ausgeschilderten Umleitung vor Ort.

Literaturhinweise und Kartentipps

Weser-Radweg Serviceheft: Den praktischen Begleiter für unterwegs können Sie kostenfrei bei der Weser-Radweg Infozentrale bestellen.

Die Weser-Radweg App mit dem aktuellen Kartenmaterial finden Sie zum Download auf der Internetseite des Weser-Radwegs.

bikeline Radtourenbuch: Weser-Radweg von Hann. Münden nach Cuxhaven
Esterbauer- Verlag
21. überarbeitete Auflage 2022 (16. Mai 2022)
ISBN 978-3711100542

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Weser-Radweg Infozentrale

Deisterallee 1
31785 Hameln
Telefon: +49 (0) 5151 / 930039

zur WebsiteE-Mail verfassen