Freiliegendes Watt vor Juist, © Ostfriesland Tourismus GmbH/www.ostfriesland.de
© Ostfriesland Tourismus GmbH/www.ostfriesland.de

Niedersächsisches Wattenmeer


Das Wirken von Ebbe und Flut hat eine ganz besondere Küstenlandschaft erschaffen, die sich von den Niederlanden über die Küsten Niedersachsens und Schleswig-Holsteins bis nach Dänemark erstreckt: das Wattenmeer! Im Wechselspiel der Gezeiten kommt hier zwei Mal täglich ein 10.000 Quadratkilometer großes Feuchtgebiet zum Vorschein. Ein einzigartiger Lebensraum für rund 10.000 verschiedenen Tier- und Pflanzenarten.

Das Wattenmeer ist so ein einmaliges Ausflugsziel. Beobachten Sie den spannenden Wechsel der Gezeiten und den Besuch durch Millionen von Zugvögeln zum Brüten und Rasten. Entdecken Sie Wattwürmer, Herzmuscheln und Strandkrabben während einer spannenden Wanderung mit einem Wattführer. Wo sonst können Sie auf dem Meeresgrund spazieren gehen? Genießen Sie bei einer Radtour entlang der Küste beste Ausblicke auf das Meer. Ein Besuch der Seehundstation im Nationalpark-Haus in Norden-Norddeich und der Besucherzentren in Wilhelmshaven und Cuxhaven sind absolut empfehlenswert.

Zum Schutz des einzigartigen Wattes wurde bereits 1986 der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer eingerichtet. Sieben Jahre später wurde das Gebiet zusammen mit einer Entwicklungszone hinter dem Deich von der UNESCO in das „Weltnetz der Biosphärenreservate“ aufgenommen. 2009 erfolgt schließlich die Ernennung des deutsch-niederländisch Wattenmeers zum UNESCO Weltnaturerbe. Die Auszeichnung des dänischen Teils folgte 2014. In Niedersachsen umfasst das Wattenmeer die ostfriesische Küste samt Inseln, den Jadebusen und die Nordseeküste des Cuxlandes.

Noch mehr Informationen finden Sie auf der Seite des Nationalparks Wattenmeer und auf der Seite des Weltnaturerbes Wattenmeer.

Impressionen Wattenmeer

Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer

Virchowstr. 1
26382 Wilhelmshaven
Telefon: +49 (0) 4421 / 9110

zur WebsiteE-Mail verfassen