Radfahrer überqueren die Brücke bei der Wassermühle in der Herrlichkeit Lage, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Schubert

Grafschafter Fietsentour

Aufstieg
687 m
Abstieg
688 m
Distanz
212 km
höchster Punkt
83 m
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Mehrtagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Entdecken Sie auf 220 Kilometern die landschaftliche Vielfalt der Grafschaft Bentheim: Sandsteinklippen und ausgedehnte Wälder im Süden, Moore im Norden, leicht hügelige Heidegebiete im Westen. Und dazwischen jede Menge Erlebnisse entlang der Kanäle und der Vechte: Burg Bentheim, kunstwegen, Bootstouren ...

Verlauf und Sehenswertes

Entdecken Sie auf 220 Kilometern die Vielfalt der fahrradfreundlichen Grafschaft Bentheim. Starten Sie doch einfach in Bad Bentheim. Von der Burg Bentheim, der größten Höhenburg Niedersachsens, geht es hinunter zum Kurzentrum mit der Bentheimer Mineraltherme. Durch den Bentheimer Wald gelangen Sie nach Schüttorf mit seinem historischen Rathaus mit Stufengiebel. Auf ruhigen Wegen radeln Sie in die ehemalige Textilstadt Nordhorn. Museen zur Textilgeschichte, der Tierpark, eine Bootstour auf dem Vechtesee - das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.
Es folgt Kanalidylle pur, autofrei geht es über Lohne, am Freizeitsee vorbei in den Stiftsbereich Wietmarschen. Sie radeln längs ausgedehnter Moorgebiete und ruhig am Kanal entlang in Richtung Emlichheim. Rechts und links des Weges entdecken Sie immer wieder kunstwegen-Objekte. kunstwegen ist ein offenes Museum mit zeitgenössischer Kunst entlang der 225 Kilometer langen Vechtetalroute.
Durch landwirtschaftliche Gebiete geht es nun über Wielen nach Itterbeck, vorbei am Hof für Heimatpflege und über die Heidegebiete nach Wilsum. Es wird leicht hügelig und wie geschaffen für die zahlreichen Wassermühlen, die Sie von Wilsum an rund um Uelsen entdecken werden. Und auf dem Bronzezeithof machen Sie eine Zeitreise um bis zu 4.000 Jahre zurück.
Durch Wald und Heidegebiete fietsen Sie auf ruhigen Straßen in die Herrlichkeit Lage mit der Burgruine und der alten Wassermühle. In Neuenhaus setzen Sie aus eigener Kraft mit der Kurbelfähre über die Dinkel. Weiter geht es über den Mühlenpark Veldhausen an den Grenzpfad zwischen Nordhorn und dem niederländischen Denekamp.
Durch Wiesen und Felder radeln Sie nach Gildehaus. Vorbei an der Ostmühle und durch den Bürgergarten geht es durch einen Hohlweg und den Fürstlichen Wald hinunter zum Kloster Bardel. Der Weg führt weiter ins Gildehauser Venn, einem ausgedehnten Moor und Heidegebiet.
Burg Bentheim liegt nun schon wieder vor Ihnen. Noch eine kleine Steigung und Sie sind wieder oben an Ihrem Startort.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Mineraltherme Bad Bentheim, © Touristinformation Bad Bentheim
© Touristinformation Bad Bentheim

Bad Bentheim - Mineralheilbad


Das hochmoderne Gesundheitszentrum von Bad Bentheim liegt mitten im Bentheimer Wald.

Radfahrer auf dem Stiftsgelände in Wietmarschen, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Schubert

Stift Wietmarschen


Authentische Erlebnisse auf dem Bronzezeithof Uelsen, © Bronzezeithof Uelsen
© Bronzezeithof Uelsen

Bronzezeithof Uelsen


Reisen Sie zurück auf einen Bauernhof aus der Bronzezeit! Nahe der Quelle des Linnenbaches in unmittelbarer Nachbarschaft des Hof Blekker, versteckt hinter hohen Bäumen und Sträuchern.

Mühlenhof Veldhausen 1, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.	Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. Schubert

Mühlenhof Veldhausen


Ostmühle Gildehaus 1, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.	Mitarbeiter GBT
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. Mitarbeiter GBT

Ostmühle Gildehaus


Altes Rathaus Schüttorf, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.	Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. Schubert

Historisches Rathaus Schüttorf


Gildehauser Venn 1, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.	Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. Schubert

Gildehauser Venn


Familie vor Burg Bentheim, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Rudi Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Rudi Schubert

Burg Bentheim


Wuchtig thront sie auf einem Felsen über dem Kurort Bad Bentheim – die Burg Bentheim, die größte Höhenburg Nordwestdeutschlands. Sie gehört zu den schönsten Ausflugszielen im Münsterland.

Ferkelstreichelzoo, © Tierpark Nordhorn gGmbH/ Franz Frieling
© Tierpark Nordhorn gGmbH/ Franz Frieling

Tierpark Nordhorn


Der „Familienzoo im Grünen“ ist mit mehr als 430.000 Besuchern im Jahr eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

"Machen Sie auf Ihrem Weg von Georgsdorf nach Emlichheim vom Kanal aus doch einen kleinen Abstecher nach Bathorn und genießen Sie auf dem kunstwegen-Objekt  „Ein Weg durch das Moor“ der Schweizer Künstler Fischli/Weiss die Ruhe und die Natur mitten im Moor. Auf einem Holzsteg können Sie bis weit in das Moor hineingehen. Intensiver kann man Natur und Hochmoore nicht erleben."
Ruth Jansen-Diekel, Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

Unterwegs auf der Grafschafter Fietsentour

Logo Grafschater Fietsentour

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Grafschafter Fietsentour beschildert.

Hinweise für die Grafschafter Fietsentour


An- und Abreise

Die An- und Abreise mit der Bahn kann über die Bahnhöfe Bad Bentheim und Lingen erfolgen. Von dort bringt Sie der Grafschafter Fietsenbus an schulfreien Tagen an den jeweiligen Start- und Zielort.

Besonderheiten

Von Mai bis Oktober können Sie in Neuenhaus Ihre Räder mit der Kurbelfähre "Hall Over " von einem Ufer an das Andere bringen. Diese Fähre hat keinen Motor. Durch Ihre eigene Muskelkraft bewegt, gleitet sie durch's Wasser der Dinkel. In Hochwasserzeiten ist eine Alternativstrecke ausgeschildert.

Literaturhinweise

Radwanderkarte mit Begleitheft: Radwandern in der Grafschaft Bentheim – mit Grafschafter Fietsentour
Maßstab 1:50.000
Bielefelder Verlag
10. Auflage 2017
ISBN 978-3-87073-792-4

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

van-Delden-Str. 1-7
48529 Nordhorn
Telefon: +49 (0) 5921 / 961196

zur WebsiteE-Mail verfassen