Schloss Wolfenbüttel, früherer Sitz der Welfenherzöge zu Braunschweig und Lüneburg., © Stadt Wolfenbüttel / Christian Bierwagen
© Stadt Wolfenbüttel / Christian Bierwagen

Schloss Wolfenbüttel


Das Wolfenbütteler Schloss ist das zweitgrößte Schloss Niedersachsens. Entstanden ist es aus einer Burganlage des 13. Jahrhunderts. Etwa 500 Jahre später wurde das alte Burgschloss mit einer barocken Fachwerkfassade vorgeblendet, die es bis heute zu einem der schönsten Schlösser in ganz Norddeutschland macht.

Die mächtige Vierflügelanlage diente den hiesigen Herzögen zu Braunschweig-Lüneburg über 400 Jahre als Residenz. Von ihrer glänzenden Hofhaltung künden noch heute die Prunkfassade des Schlosses und die zwischen 1690 und 1740 gestalteten Repräsentationsräume. Sie bilden das Herzstück des Museums im Schloss Wolfenbüttel.

Im Schloss sind die einzigen hochbarocken Staatsappartements des Landes untergebracht. Neben den Staatsgemächern mit ihren eindrucksvollen, weil authentischen Beispielen fürstlicher Wohn- und Tafelkultur aus dem Zeitalter des Absolutismus, bietet das Museum eine große Fülle bemerkenswerter Objekte zum bürgerlichen Leben der letzten dreihundert Jahre. Sonderausstellungen sowie museumspädagogische Aktionen runden das reichhaltige Angebot des Museums ab.

Die Stadt Wolfenbüttel beherbergt auf dem ausgedehnten Gebäudekomplex unter anderem ein Gymnasium und die Bundesakademie für kulturelle Bildung. Auch die international renommierte Herzog-August-Bibliothek gehört zum Komplex der Schloss-Residenz.

Wolfenbüttels Open-Air-Festival „KulturSommer" präsentiert jährlich nationale und internationale Künstler quer durch alle Kultursparten in der einzigartigen Atmosphäre des Schlossinnenhofes. Ein Laientheater führt in der Sommersaison im Schlossinnenhof und ganzjährig im Theatersaal diverse Stücke auf.

Interessierte Gäste haben die Möglichkeit an öffentlichen Schloss-Führungen teilzunehmen.

 

Impressionen

Schloss Wolfenbüttel

Schloßplatz 13
38304 Wolfenbüttel
Telefon: +49 (0) 5331 / 92460

zur WebsiteE-Mail verfassen