Zwei Radfahrer vor dem Schloss Clemenswerth, © Emsland Touristik
© Emsland Touristik

Jagdschloss Clemenswerth in Sögel


Das Jagdschloss Clemenswerth wurde in den Jahren 1737 bis 1747 nach Plänen des bekannten Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun errichtet. Bauherr war der aus dem Hause Wittelsbach stammende Kurfürst und Erzbischof von Köln, Clemens August (1700-1761).

Das Schloss ist eines der sehenswertesten Kulturdenkmäler Norddeutschlands und die einzig noch erhaltene Alleesternanlage weltweit. Acht Lindenalleen, jede zweite doppelreihig angelegt, führen zum Mittelpunkt, dem Hauptschloss. Dieser Prunkbau ist umringt von acht Pavillons. Einer von diesen ist die Schlosskapelle mit sich anschließendem märchenhaften Klostergarten.

Die Pavillons gehören heute zum Emslandmuseum, es gibt es verschiedene Ausstellungen mit den Themenschwerpunkten Straßburger Fayencen, barocke Jagd, Clemens August und Deutscher Orden, zu Porzellan, und moderne zeitgenössische Keramik.

Die weitläufige Waldparkanlage mit großer Teichanlage lädt die Besucher zum Spazieren und Verweilen ein.

Zahlreiche Veranstaltungen, wie die Museumsnacht, Kunstmarkt ParkArt, Schleppjagd und Falknertage lassen einen Besuch auf Clemenswerth zu einem Erlebnis werden.

 

 

Emslandmuseum

49751 SÖGEL
Telefon: +49 (0) 5952 / 932325

zur WebsiteE-Mail verfassen