VOLL MATSCHIG? NATÜRLICH SCHÖN., © Shutterstock // Josep Suria || Fotolia // contrastwerkstatt
© Shutterstock // Josep Suria || Fotolia // contrastwerkstatt

VOLL MATSCHIG? NATÜRLICH REIN.


Der Gedanke, sich von Kopf bis Fuß mit dieser matschigen Erde einzureiben, ist nicht gerade verlockend. Aber Moor hat eine heilende Wirkung und steigert vor allem die Durchblutung der tieferliegenden Muskeln. Oder können Sie mehr mit reinigender, entgiftender Sole anfangen?

HEILENDES MOOR

Dunkelbraun und glitschig – Moor sieht nicht wirklich appetitlich aus. Aber lassen Sie sich nicht täuschen, die heilende Wirkung des Moores war bereits in der Antike bekannt. Moorbehandlungen haben keine Nebenwirkungen, weisen einen positiven Effekt auf die Haut auf, regen Immunsystem und Herzkreislaufsystem an und lindern insbesondere Schmerzen im Bereich der Muskeln, Sehnen und Gelenke.

Die besondere Eigenschaft des Moores beziehungsweise des Torfs ist der langanhaltende Wärmespeicher. Die gespeicherte Wärme wird im Vergleich zu einem herkömmlichen Wasserbad wesentlich langsamer abgegeben – das bewirkt eine starke Durchblutung der tieferliegenden Muskeln oder Gelenke.

Das Innere zählt

Es gibt ganz unterschiedliche Anwendungsformen von Moor: Ein Moorbad, bei dem Torf und Wasser zu einem dickflüssigen Brei vermischt und auf 39 bis 41 Grad erwärmt werden, regt die Durchblutung massiv an.. Bis zu zehn Stunden nach einem Bad hält die bessere Durchblutung an und wirkt sich positiv auf die Organe und das Stammhirn aus. Ein wohltuendes Bad im Moor ist heilsam für Körper und Seele.

Bei Natur-Moorpackungen trägt das Fachpersonal den Torfbrei gezielt auf die zu behandelnden Stellen auf. Durch die Beschränkung auf einzelne Körperteile ist eine höhere Temperierung des Torfbreis möglich. Moorpackungen können bis zu 48 Grad warm sein oder auch kalt angewendet werden. Sie sind angenehm und wirkungsvoll bei Beschwerden wie Rheuma, Osteoporose oder Arthrose.

Trinken und treten

Leitet man frisches Wasser durch Torf, entsteht eine Moortrinkkur. Beim Durchleiten gibt der Torf viele pflanzliche Wirkstoffe an das Wasser ab, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Und zu guter Letzt gibt es auch Moortreten: In große, flache Bottiche füllt das Personal erwärmten oder unbehandelten Torf, dann waten die Gäste mit den Füßen durch. Durch die Auftriebskraft und die dämpfende Wirkung beim Moortreten werden die Gelenke trotz Belastung geschont und die Muskeln durchblutet sowie gestärkt. Die Muskulatur in den Händen wird durch Moorkneten gestärkt.


SOLE UND SCHWEFEL

Nicht nur das Meer liefert heilendes salzhaltiges Wasser, sondern auch eine andere natürliche Heilquelle, tief aus dem Inneren der Erde – die Sole. Das Wasser mit wertvollen Mineralsalzen wie Magnesium-, Natrium- und Kaliumchlorid gelangt durch Bohrungen oder ganz von selbst an die Oberfläche. Die gelösten Stoffe im Wasser wie Schwefel, Jod oder Kohlensäure haben eine starke Reizwirkung auf den Organismus und werden bei Therapie- und Heilungsprogrammen angewendet.

Damit aus Salzwasser Sole wird, müssen mindestens 15 Gramm Salz in einem Liter Wasser gelöst sein. Ein Sole-Bad entlastet durch die hohe Auftriebskraft des Sole-Wassers die Gelenke, Haut und Gewerbe werden gestärkt und das Immunsystem gekräftigt. Weiterhin ist Sole bei rheumatischen Erkrankungen oder als Anschlussheilbehandlung nach Knochenbrüchen empfohlen. Lassen Sie sich treiben und schweben Sie nahezu schwerelos im warmen Sole-Wasser.

Auch zum Trinken

Ein Teelöffel Sole auf ein Glas natürlichem Quellwasser: Trinkkuren mit Natursole wirken wohltuend bei Allergien, Atemwegserkrankungen oder Nieren- und Blasenerkrankungen. Sole regt die Verdauung an und wirkt positiv auf den Kreislauf und die Abwehrkräfte. Oder atmen Sie die feinzerstäubte Sole tief ein – die Inhalation von salzhaltiger Luft hat positive Auswirkungen auf Körper und Geist. Sole reinigt, entgiftet und gibt neue Energie.

Schwefel ist schon lange für seine heilenden Eigenschaften bekannt. Bereits seit der Antike werden Schwefelbäder oder Trinkkuren mit Schwefelsolewasser zur Linderung zahlreicher Leiden genutzt. Der wirksame Bestandteil des Heilmittels ist natürliches Schwefelgas, das in Schwefelquellen an die Erdoberfläche gelangt. Schwefel kommt insbesondere zur Behandlung von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparats und Hauterkrankungen zum Einsatz. Er hat eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung, ebenso wie einen positiven Effekt auf das Immunsystem.

Überzeugen Sie sich selbst und entdecken Sie die Kraft von Sole und Schwefel hier in Niedersachen!
 

DA BIST DU PLATT!

AKTIV SEIN ODER AKTIV ENTSPANNEN?, © Thalasso PLattform am Zuckerberg -Janis Meyer | Wandern im Harz (c) Harzer Tourismusverband, M. Gloger
© Thalasso PLattform am Zuckerberg -Janis Meyer | Wandern im Harz (c) Harzer Tourismusverband, M. Gloger

ENTSPANNT ODER ERLEBNISREICH

ENTSPANNT ODER ERLEBNISREICH
MEER UND WALD - HABEN SIE SCHONMAL WALDBADEN AUSPROBIERT?, © © Nordseeheilbad Cuxhaven | Verkehrsverein Wietzendorf, Andreas Reinert
© © Nordseeheilbad Cuxhaven | Verkehrsverein Wietzendorf, Andreas Reinert

MEER UND WALD

MEER UND WALD
Heiss und Kalt - Drinnen und Draußen Vitalität spüren, © Fotolia // Kzenon || Shutterstock // wavebreakmedia
© Fotolia // Kzenon || Shutterstock // wavebreakmedia

HEISS UND KALT

HEISS UND KALT