Kneipp-Erlebnispark und Schloss von Bad Iburg, © Tourismusverband Osnabrücker Land / Helmut Schmidt
© Tourismusverband Osnabrücker Land / Helmut Schmidt

Bad Iburg - Kneippkurort


Die landschaftliche Lage der heutigen Stadt Bad Iburg am sonnigen Südrand des Teutoburger Waldes hielten schon die Osnabrücker Fürstbischöfe für so lebenswert, dass sie diesen Ort 600 Jahre lang als Residenz wählten. Schon von weitem ist das Wahrzeichen der Stadt zu sehen, das im 11. Jahrhundert erbaute Schloss. Hier wurde 1668 Sophie Charlotte, die spätere erste Königin von Preußen, geboren. Am Fuße der Iburg sorgt der Kneipp-Erlebnispark mit wunderschönen Wasserspielen und vielen Spazierwegen für Bewegung und Erfrischung.

In der Innenstadt von Bad Iburg herrscht eine entspannte Atmosphäre. Die inhabergeführten Geschäfte laden zum Bummeln und Verweilen ein. Von April bis Oktober 2018 ist Bad Iburg Ausrichter der Niedersächsischen Landesgartenschau.

Ihr Gesundheitsurlaub

Gesundheit und Wellness werden neben aktiver Freizeitgestaltung in Bad Iburg groß geschrieben. Im Mittelpunkt steht die seit über 100 Jahren bewährte, ganzheitliche Gesundheitslehre Pfarrer Sebastian Kneipps, die auf den fünf Säulen „Wasseranwendung – Ernährung – Bewegung – Nutzung von Heilpflanzen – ausgeglichene Lebensführung“ beruht. Der Kneipp-Erlebnispark am Fuß des Schlosses lädt zu Bewegung mit dem Element Wasser ein..

Für Wellness-, Fitness- und Beauty-Programme stehen moderne Therapie- und Trainingseinrichtungen zur Verfügung.

Reha- / Kurkliniken

Indikationen

  • Herz-, Gefäß- und Stoffwechselerkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Erkrankungen des Nervensystems
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Erkrankungen der Haltungs- und Bewegungsorgane
  • psychosomatische Erschöpfungszustände, allgemeine Schwächezustände, Rekonvaleszens

Freizeitangebot

  • Wandern: Es stehen in der waldreichen Umgebung gut 200 km markierte Wanderwege zur Verfügung, darunter beliebte überregionale Strecken (Ahorn- und Hermannsweg)
  • Radfahren: Auch Fahrradfahrer kommen auf ihre Kosten: Touren wie die Teuto-Senne-BahnRadRoute, die Friedensroute und die Grenzgängerroute führen durch den Kurort

Sehenswertes

  • Führung mit Besichtigung des historischen Rittersaals: Für Kulturinteressierte ist besonders eine Führung mit Besichtigung des historischen Rittersaals aus dem 17. Jahrhundert zu empfehlen
  • Uhrenmuseum: Das Uhrenmuseum begeistert Groß und Klein mit über 800 kuriosen Sammlerstücken aus der Geschichte der Zeitmessung
  • Archäologische Ausstellung: Im Schlossmuseum wird eine  archäologische Ausstellung gezeigt

Impressionen

Veranstaltungen rund um Bad Iburg

© Stadt Bad Iburg - Tourist-Information / Reinhard Korbel

Iburger Advent

Iburger Advent

Bad Iburg - Kneippkurort

Am Gografenhof 3
49186 Bad Iburg
Telefon: +49 (0) 5403 / 40466

zur WebsiteE-Mail verfassen