Moor mit Wollgrasblüte
© SPANESS / Tanja Klindworth
Tanja Klindworth
Blog

Bau­ern­moor & Bur­gen­wald


Zwischen Hamburg, Bremen und Hannover, in den Ausläufern der Lüneburger Heide auf der einen Seite - und dem Alten Land auf der anderen Seite - liegt ein Fleckchen Erde, welches Natur-Idylle und Entspannung pur bietet.

Das Tister Bauernmoor, eingerahmt von einer üppigen Weidelandschaft und dem Burgenwald von Burg Sittensen, dient nicht nur als besonderes Naherholungsgebiet. Es strahlt mit seinem Ensemble aus Moorlandschaft, Naturschutzgebiet, üppigen Laubbäumen und altem Jagdschloss eine fast märchenhafte Atmosphäre aus. Achtsamkeit, Entspannung und Entschleunigung lautet das Motto von diesem Kleinod am Rande vom Landkreis Rotenburg Wümme.

Tis­ter Bau­ern­moor:


Schritt für Schritt Entschleunigung auf Moorpfaden

Das Tister Bauernmoor in der Region Nordsee-Elbe-Weser zählt aus guten Gründen zu einem meiner absoluten Lieblingsplätze im Norden von Niedersachsen. Zu jeder Jahreszeit strahlt die Moorlandschaft eine ganz eigene Atmosphäre aus: Zum Ende des Frühlings die leuchtend weiße Wollgrasblüte, im Sommer die schimmernden grünen Moosflechten und die lila blühende Heide, oder im Winter, wenn das Moor mystisch und verzaubert wirkt und an frostigen Tagen mit kleinen Eiskristallen überzogen ist – fast, als wäre die Zeit hier stehengeblieben.

Die Kraniche, die zu tausenden im Moor auf den großen Wasserflächen rasten, lassen sich wunderbar vom Aussichtsturm bestaunen und eine Fahrt mit der urigen Moorbahn ist launiges Vergnügen. Ein besonderes Highlight sind die Kranichfahrten mit der Moorbahn zum Sonnenuntergang im Herbst.

Der rund zwei Kilometer lange Moor-Erlebnis- und Lernpfad bietet eine interessante Erkundung der Landschaft und eignet sich durch die Informationstafeln am Wegesrand und spannenden Stationen wie z.B. Schwingrasen-Brücke oder auch Balance-Pfad als Abenteuertour für die ganze Familie.

Ein unvergleichliches Wellness-Erlebnis ist natürlich „Moorpedden“. Schuhe und Socken aus, Hose hochgekrempelt und los geht es, Schritt für Schritt, durch den matschigen Torf. Das ist gut für die Füße, baut Muskeln auf und vor allen Dingen fördert es die Durchblutung. Doch kostet es für viele Menschen ein wenig Überwindung, die Füße in den Matsch zu tauchen. Traut ihr euch?

Highlights im Überblick:

  • Moorerlebniszone mit Lehrpfad
  • Erlebnis- und Entspannungsstationen
  • Aussichtsturm und barrierefreier Aussichtsplattform
  • Moorbahn
  • Moorbahn-Cafe im Haus der Natur

Wan­der­weg Nord­pfad Bör­de Sit­ten­sen:


Flach, weit, einzigartig

Wem das 570 Hektar große Tister Bauernmoor zu wenig Schritte bietet, der erweitert seine Wanderung kurzerhand um den Rundwanderweg Nordpfad Börde Sittensen. Dieser idyllische flache Pfad startet direkt am Bauernmoor und führt auf rund 17 Kilometern durch den Burgsittenser Wald, über Forst- und Wiesenwege mit Blick über die hier typische Feldmark. Über den kleinen Ort Sittensen mit alter Wassermühle, Heimathaus, Mühlenteich und geschichtsträchtiger Kirche geht es entlang der Oste und den ehemaligen Kirchenweg wieder zurück in den Wald von Burgsittensen.

 


Dort wartet ein weiteres Highlight auf Wanderer und Besucher. Das Klostergut Burgsittensen mit seinem Jagdschloss, dem Wassergraben und der Erbbegräbnisstätte der Adelsfamilie „Schulte von der Lüh“ wirkt heute als Ort der Begegnung und der besonderen Erlebnisse. Angeboten werden Bauernhofpädagogik, ein Waldkindergarten, Burg-Escape, Yoga im Burggarten, Events wie Picknickkonzerte oder Burgleuchten und nicht zu vergessen die Mietbeete, rund um den Obstgarten, unter fachlicher Anleitung und professioneller Unterstützung für Hobbygärtner. 

Highlights im Überblick:

  • Tister Bauernmoor
  • Klostergut Burgsittensen mit Jagdschloss (erbaut 1856) und Erbbegräbnisstätte
  • Heimathaus
  • Mühlenteich
  • Mühle Sittensen mit Museum (aus dem 16. Jahrhundert)
  • St. Dionysius-Kirche


Das Engagement sowie die Achtsamkeit, die Liebe zum Landleben und die Leidenschaft für nachhaltige Landwirtschaft läßt viel Raum für spannende Ideen. So wird das Angebot auf dem Klostergut Burgsittensen stetig erweitert. 

Acht­sa­mer Spa­zier­gang


vom Tister Bauernmoor bis zum  Klostergut Burgsittensen

Die 17 Kilometer sind doch etwas zu viel? Dann empfehle ich als Alternative einen achtsam-gemütlichen Spaziergang vom Tister Bauernmoor, durch den Wald von Burgsittensen über das malerische Klostergut. Öffnet dabei Augen, Nase und Ohren - denn es gibt viel Schönes für alle Sinne zu entdecken. Ob die Statuen im Gutspark oder mit Glück eine Waschbärenfamilie, die immer mal wieder in einem der hohlen Bäume entlang der Lindenallee gesichtet wird.

Besonders lohnt sich auch der Abstecher zum Obelisken mit Rastplatz an der Erbbegräbnisstätte. Ab hier führt euch der Rückweg vorbei am emsig plätschernden Burgsittenser Bach über einen verwunschenen kleinen Pfad wieder auf den breiten Kirchweg. Nehmt den Geruch des Waldes bewusst in euch auf und erschnuppert, je nach Jahreszeit oder Tageszeit, die gemähten Felder zur Ernte, den Waldboden nach einem erfrischenden Sommerregen, den morgendlichen Tau, der in den Gräsern hängt, der Pilzduft, der sich im Herbst ausbreitet oder auch die Wildblumen, die am Feldrand wachsen.

Biegt kurz danach noch einmal ab in Richtung Klostergut, vorbei an den Mietbeeten und dem Burggraben. Überquert die malerische mit Linden begrenzte Kopfsteinpflasterallee und folgt auf dem letzten Stück der Ausschilderung des Nordpfades. So gelangt ihr kurzerhand wieder an den ursprünglichen Ausgangspunkt – dem Tister Bauernmoor.

Der komplette Spaziergang umfasst rund fünf Kilometer.

Nütz­li­che In­fos & Adres­sen


Parken:

Sowohl bei der Moorbahn als auch am Klostergut in Burgsittensen gibt es kostenfreie Parkplätze. Am Klostergut Burgsittensen befinden sich darüber hinaus auch Stellplätze für Wohnmobile (max. eine Übernachtung).

Weitere kostenfreie Parkplätze sowie ein zusätzlicher Wohnmobilstellplatz befinden sich in Sittensen am Mühlenteich und der historischen Wassermühle. Auch von hier kann die Rundwanderung auf dem Nordpfad und zum Tister Bauernmoor gestartet werden.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn (Metronom) aus Richtung Hamburg oder Bremen; Haltestelle/Bahnhof Tostedt. Weiterfahrt mit dem Ostesprinter in Richtung Zeven bis zur Haltestelle „Tiste / Burgsittensen“. Achtung der Ostesprinter fährt aktuell nur Mo-Sa.

Lust auf eine Wellness-Abkühlung?

Nur rund einen Kilometer vom Mühlenteich und der historischen Wassermühle entfernt befindet sich das idyllisch gelegene Waldbad Königshof mit 50 Meter-Bahnen-Becken, Sprungturm, Wasserrutsche und einer großen Liegewiese.

Tanja Klindworth

Tanja kommt aus dem Norden Niedersachsens. Sie liebt es, hier unterwegs zu sein – am liebsten zusammen mit Mann und Sohn. Tanja entdeckt gern ganz entspannt Niedersachsens verschiedene Naturlandschaften. Ihre Erlebnisse und Tipps rund um das Thema Entschleunigung und Balance beim Reisen teilt die Bloggerin seit 2009 auf spaness.de