Luftaufnahme vom Dankernsee in Haren (Ems)
© Ferienzentrum Schloss Dankern GmbH & Co.KG

Badespaß an den zahlreichen emsländischen Badeseen


Die Geschichte eines Familienurlaubs wird von jedem anders erzählt. Die einen suchen die Ruhe und Erholung in der Natur, die anderen brauchen Erlebnisse am Wasser mit viel Bewegungsfreiheit. Im Emsland geht beides! Und immer dabei: das Wasser. Die Ems ist Herz und Seele der Region. Hier, wie auch auf der Hase, können Sie ein Kanu mieten und die Natur von der Wasserseite aus erpaddeln. Insgesamt 440 km warten auf die Besucher. Viele Bootsverleiher bieten ein Rund-um-Sorglos-Paket inklusive Ausrüstung und Grillabende.

Wussten Sie, dass es 35 Frei- und Freizeitbäder im Emsland gibt?

Für actionreiche Sommertage gibt es zahlreiche Badeseen und Freibädern im Emsland. Wer gerne draußen ist, sollte zum Lünner See oder Hengemühlensee mit langen Sandstränden fahren. Am Speichersee gibt es dazu noch Wassersportmöglichkeiten, wie das Segeln. Darf es noch mehr sein? Auch Surfen, Tauchen, Wasserski oder Wakeboard können ausprobiert werden. Der größte Badesee im Emsland ist der Dankernsee. Mit seinem drei Kilometer langen Sandstrand sowie vielen Freizeitangebote, darunter eine 800 Meter lange Wasserski-Seilbahn, einen Tret- und Paddelbootverleih und eine Tauchschule verspricht er einen wunderbaren Strandtag. Für die besondere Atmosphäre sorgt eine 20 Meter hohe Sanddüne.

Abends, nach einem langen, aufregendem Tag suchen Familien den sorgenfreien Aufenthalt in einer Unterkunft. Jetzt heißt es Ausruhen für den nächsten Tag! Im Emsland sagen Gastgeber für jeden Anspruch, ob Heuhotels, Familienhotels oder auch Campingplätze willkommen.