Klimatherapie am Strand
© Kurverwaltung Wangerooge / Kees van Surksum

Wan­ge­roo­ge - Tha­l­as­so-Nord­see­heil­bad®


„Gott schuf die Zeit, von Ei­le hat er nichts ge­sagt“ lau­tet der Wan­ge­roo­ger Wahl­spruch. War­um, das wer­den Sie bald mer­ken: Die We­ge auf der au­to­frei­en In­sel sind kurz. Die vie­len Ge­schäf­te mit ih­rem viel­fäl­ti­gen bun­ten An­ge­bot, die Kur­parks, das Na­tio­nal­park-Haus so­wie das Meer­was­ser-Er­leb­nis­bad er­rei­chen Sie in we­ni­gen Mi­nu­ten, egal, wo Sie im Ort Ihr Ur­laubs­quar­tier be­zo­gen ha­ben.

Vom Orts­kern ge­ra­de mal ein paar Schrit­te ent­fernt liegt schon der fein­kör­ni­ge Ba­de- und Bur­gen­strand, auf dem im Som­mer zahl­rei­che bun­te Strand­kör­be zum Ent­span­nen ein­la­den. Hier am Strand kön­nen die Klei­nen nach Her­zens­lust bud­deln, Son­nen­hung­ri­ge kunst­vol­le Bur­gen bau­en und sport­lich Ak­ti­ve Beach­vol­ley­ball spie­len oder die Wel­len auf dem Surf­brett be­zwin­gen.

Ihr Ge­sund­heits­ur­laub

Seit über 200 Jah­ren kom­men Gäs­te nach Wan­ge­roo­ge, um ge­sund zu blei­ben oder ge­sund zu wer­den. Das Meer und die be­we­gen­de Na­tur wir­ken wohl­tu­end auf Kör­per, Geist und See­le. All­tags­sor­gen tre­ten bei ei­nem Be­such auf der In­sel im Welt­na­tur­er­be Wat­ten­meer ganz schnell in den Hin­ter­grund.

Tha­l­as­so ist eben­so Spa­zie­ren an der Wa­ter­kant wie Ent­span­nen im Strand­korb. Die See­luft macht da­bei die Atem­we­ge frei. Das Tha­l­as­so-Nord­see­heil­bad Wan­ge­roo­ge bie­tet ne­ben dem ge­sun­den Reiz­kli­ma im Ge­sund­heits­zen­trum Oa­se auch the­ra­peu­ti­sche An­wen­dun­gen mit kal­tem oder er­wärm­ten Meer­was­ser, Ae­ro­so­len, Son­ne, Al­gen, Schlick und Sand auf höchs­tem Qua­li­täts­ni­veau. Die­se na­tür­li­chen Heil­mit­tel ver­hel­fen zu mehr Vi­ta­li­tät und Le­bens­freu­de.

Schon beim Öff­nen des Fens­ters am Mor­gen, beim Strand­spa­zier­gang oder bei der Rad­tour ent­lang der Dei­che so­wie bei ei­ner am­bu­lan­ten Ba­de­kur ver­schenkt die In­sel­na­tur ih­re hei­len­de Kraft. Auf der zweit­kleins­ten der sie­ben Ost­frie­si­schen In­seln er­le­ben Sie Ent­schleu­ni­gung pur.

Re­ha-/ Kur­kli­ni­ken

In­di­ka­tio­nen

  • Herz-, Ge­fäß- und Stoff­wech­sel­er­kran­kun­gen
  • Er­kran­kun­gen des Ner­ven­sys­tems
  • Rheu­ma­ti­sche Er­kran­kun­gen
  • Psy­cho­so­ma­ti­sche Er­schöp­fungs­zu­stän­de, all­ge­mei­ne Schwä­che­zu­stän­de, Re­kon­va­les­zens
  • Frau­en­krank­hei­ten
  • Er­kran­kun­gen der Atem­we­ge
  • Er­kran­kun­gen im Kin­des­al­ter
  • Haut­krank­hei­ten


Freizeitangebot

Ob Radeln, Reiten, Jogging oder Nordic Walking – die Insel lässt sich auf vielerlei Art erleben. Auch für Entdecker bietet die Insel Wangerooge jede Menge wie z. B. Leuchttürme, Aussichtspunkte und vielfältige Erlebnisse rund um das Thema Weltnaturerbe Wattenmeer.

Sehenswertes

  • Alter Leuchtturm: 161 Stufen über der Insel hat man einen grandiosen Blick auf den Ort und die Nachbarinseln. Das Standesamt im Alten Leuchtturm ist ein besonderer Hit!
  • Nationalpark-Haus und Pottwall-Skelett: Vor dem Nationalpark-Haus, dessen Ausstellung man unter anderem als Zugvogel erleben kann, steht ein Pottwal-Skelett unter freiem Himmel.
  • Der Westturm: Der Westturm der Insel beherbergt heute eine Jugendherberge. Einen Aufstieg in die Turmspitze sollte man sich beim Inselurlaub nicht entgehen lassen.
  • Pötte gucken: „Pötte gucken“ – den großen Containerschiffen zusehen, wie sie auf den drei Schifffahrtswegen von Elbe, Weser und Jade die Nordsee durchkreuzen.
  • Das Weltnaturerbe Wattenmeer erleben: Das ganze Jahr gibt es hoch interessanten Wanderungen über die Insel und durch das Weltnaturerbe Wattenmeer vor Wangerooge.

Wohlfühlen und Erleben

Gemeinde und Kurverwaltung Nordseeheilbad Wangerooge

Obere Strandpromenade 3
26486 Wangerooge
Telefon: +49 (0) 4469 / 990

zur WebsiteE-Mail verfassen

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Wangerooge - Thalasso-Nordseeheilbad®“ mit Google Maps.