Ein spannendes Hobby für jung und alt

Insgesamt sind circa 52.000 Geocaches in Niedersachsen versteckt. Tendenz: steigend. Denn obwohl Geocaching kein ganz junges Hobby mehr ist – der erste Geocache wurde bereits vor über 20 Jahren am 03. Mai 2020 in den USA versteckt – wächst die Geocaching-Gemeinde auf der ganzen Welt kontinuierlich. Allein in Deutschland sind über 500.000 Geocacher auf geocaching.com registriert.

Der Grund ist einfach: Brauchte man vor Jahren noch zusätzliches Equipment wie ein GPS-Gerät, um die Schätze aufspüren zu könne, übernimmt diese technische Hilfestellung heut meist das Smartphone, das die meisten Menschen ohnehin besitzen. Die entsprechenden Apps können schnell und kostenlos installiert werden – schon kann mit der Schatzsuche begonnen werden. Neben einem Stift ist weitere Ausstattung grundsätzlich nicht notwendig, da eine Vielzahl der Schätze (vor allem die für Einsteiger) in gut zugänglichen Gefilden versteckt werden. Darum ist Geocaching als Hobby grundsätzlich für alle Altersgruppen geeignet.

Das kurze Video erklärt, wie der Einstieg schnell gelingt: