Radfahrer mit zwei Packtaschen am Fahrrad, © TMN / Peter Hamel
© TMN / Peter Hamel

Packliste für den Radurlaub


Wir erleichtern Ihnen Ihre Urlaubsplanung! Hier können Sie nachlesen, was Sie einpacken müssen, um einen sorgenfreien Radurlaub genießen zu können.
Eines können wir Ihnen allerdings nicht abnehmen: die Entscheidung, welches Lieblings-T-Shirt nun mit soll. Wenn Sie auf eine mehrtägige Radtour gehen, denken Sie daran, nur so viel Gepäck mitzunehmen, wie Sie auch gut auf dem Fahrrad transportieren können.
Und bevor es losgeht, sollten in jedem Fall Ihr Fahrrad auf Verkehrssicherheit überprüfen (lassen)! Dabei ist vor allem wichtig, dass die Bremsen auch bei der höheren Anforderung durch das Gepäck gut funktionieren.

Folgende Dinge sollten in Ihrem Radurlaub dabei haben:

  • Wasserdichte Packtaschen
  • Lenkertasche
  • Bekleidung:
    • kurze Hose, lange Hose, Radlerhose, Socken, Unterwäsche, T-Shirts, Regenhose, Pullover, Regenjacke, Schirmmütze, Badezeug, Sportschuhe, weiteres Paar Schuhe
  • Kosmetika und Reiseapotheke:
    • benötigte Kosmetika, Sonnenschutzmittel, Insektenschutzmittel, Erste-Hilfe-Set, benötigte Medikamente, ggf. Ersatzbrille, Aspirin (oder ähnl.)
  • Fahrradzubehör:
    • Schloss, Ersatzschlauch, Luftpumpe und Flickzeug, kleines Werkzeug, Lappen
  • und sonst ...:
    • Trinkflasche, Rad-Handschuhe, Fahrradhelm, Rad-Brille, Sonnenbrille, Radkarten, Radreiseführer, Jugendherbergsausweis, ec-Karte/Kreditkarte, Schreibzeug, Handy (inkl. Ladegerät), Kamera (inkl. Ladegerät), Taschenmesser, Literatur, Nähzeug, Waschmittel
  • evtl. Campingausrüstung wie:
    • Zelt, Isomatte, Schlafsack, Geschirr, Kochutensilien, Taschenlampe