Radfahrer entspannt an der Hamme unter einem Baum, © Touristikagentur Teufelsmoor/ Karsten Schöpfer
© Touristikagentur Teufelsmoor/ Karsten Schöpfer

Die lila Route

Aufstieg
64M
Abstieg
66M
Distanz
22km
höchster Punkt
33M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Die Route vereint Kultur, Natur und Geschichte. Vom Künstlerdorf Worpswede radeln Sie entlang der Hamme direkt zu „Melchers Hütte“ – einer historischen Raststation der Torfschiffer. Genießen Sie das Naturschutzgebiet „Breites Wasser“ bevor Sie den schönen Jugendstilbahnhof von Worpswede erreichen.

Verlauf und Sehenswertes

Der Radrundweg „Die lila Route“ startet an der Tourist-Information Worpswede und führt Sie vorbei am historischen Ortskern von Worpswede mit seinen alten Bauernhöfen und dem Worpsweder Rathaus.
Weiter an den Atelierhäusern „Vor den Pferdeweiden“ vorbei, direkt auf die nach wie vor funktionstüchtige Worpsweder Mühle zu. Alte Klinkersteinstraßen sind gezeichnet von den schweren Lasten, die sie einst trugen.
Entlang der Semkenfahrt geht es Richtung Hamme zu der „Brücke mit dem Knick“, die Sie direkt zu einer der traditionellen Hammehütten “Melchers Hütte“ führt.
Von hier geht es entlang der Strecke des historischen Moorexpress nach Osterholz-Scharmbeck mit seinen Ortsteilen Ahrensfelde und Penningbüttel. Weitab vom Autoverkehr auf alten, aber nach wie vor landwirtschaftlichen genutzten Wegen, gelangen Sie in das Naturschutzgebiet.
Die Route führt nun entlang des sogenannten Speckgrabens über die Beek, einem Nebenfluss der Hamme, zum „Breiten Wasser. Der weite Himmel wölbt sich über flaches, grünes Land, der Wind treibt Wolkenfetzen vor sich her und schiebt sie zu immer neuen, flüchtigen Bildern zusammen. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf den Weyerberg, auf den Sie geradewegs zufahren.
Sie passieren eine weitere Gaststätte, das Restaurant „Hammehütte Neu Helgoland“, wo früher die Torfschiffer während ihrer mehrtägigen Fahrten vom Teufelsmoor nach Bremen rasteten und kommen dann zum von Heinrich Vogeler im Jugendstil entworfenen Worpsweder Bahnhof.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Außenansicht der Worpsweder Kunsthalle, © Worpsweder Museumsverbund / Rüdiger Lubricht
© Worpsweder Museumsverbund / Rüdiger Lubricht

Worpswede


In der aktiven Künstlerkolonie leben und arbeiten rund 140 Künstler und Kunsthandwerker.

Anlegen an der Melchers Hütte mit Publikum, © Touristikagentur Teufelsmoor/ Maren Arndt
© Touristikagentur Teufelsmoor/ Maren Arndt

Melchers Hütte


Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

Es lohnt sich auf der "Brücke mit dem Knick" vom Fahrradsattel abzusteigen und die phantastische Aussicht über die Hamme und die weite Wiesenlandschaft mit dem einmaligen Wolkenspiel der Teufelsmoorregion zu genießen.

Unterwegs auf der lila Route

Logo die lila Route

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der lila Route beschildert.

Hinweise für die lila Route


An- und Abreise

Bahn und Bus:
Vom Bremer Hauptbahnhof aus nehmen Sie entweder die Buslinie 670 des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN), die nach Worpswede fährt oder Sie fahren mit der Regionalbahn zum Bahnhof Osterholz-Scharmbeck und von dort aus mit der Buslinie 640 des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) nach Worpswede.
Moorexpress: ab Bremer Hauptbahnhof und Stade (Wochenende und Feiertags in der Hauptsaison)

Literaturhinweise

Broschüre: Radwandern im Teufelsmoor - Tipps und Touren
Hrsg. Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweser e.V.
Erscheinungsjahr: 2017
 

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Worpsweder Touristik- und Kulturmarketing GmbH

Bergstraße 13
27726 Worpswede
Telefon: +49 (0) 4792 / 935820

zur WebsiteE-Mail verfassen