Sonnenuntergang am Feriensee bei Quakenbrück, © TourismusMarketing Niedersachsen GmbH/ David Kollmann
© TourismusMarketing Niedersachsen GmbH/ David Kollmann

Große Seen und breite Ströme


Niedersachsen bietet im Binnenland viele Möglichkeiten zur Erholung am Wasser. Wenn abends die Sonne untergeht und sich in der Wasseroberfläche spiegelt, kehrt an den Seen und Flüssen in Niedersachsen langsam Ruhe ein. Die meisten Wasservögel beenden ihre Nahrungssuche und begeben sich ins Nachtquartier.

Mit dem Steinhuder Meer und dem Dümmer liegen gleich zwei große Binnenseen im Reiseland, an denen nicht nur eine Abkühlung beim Baden genossen werden kann, sondern auch unverwechselbare Natur Erlebnisse und Erholung bietet. Beide Seen sind Überbleibsel der letzten Eiszeit, an deren Randbereichen sich teils Moore gebildet haben. So bieten die Seen Amphibien und Fischen einen optimalen Lebensraum sowie Vögeln Rast- und Brutplätze. Nicht ohne Grund wurden um beide Gewässer Naturparke ausgewiesen, der Naturpark Steinhuder Meer und der Naturpark Dümmer.

Mit Elbe, Weser und Ems durchziehen zudem drei große Flüsse Niedersachsen, bevor sie in die Nordsee münden. Die abwechslungsreiche Natur entlang der Flussläufe kann dabei ideal per Fahrrad entdeckt werden, denn alle drei Flüsse bieten Radfernwege an ihren Ufern.

Die Weser passiert dabei gleich drei Naturparke: Münden, Solling-Vogler im Weserbergland und Weserbergland. Hier hat sich der Oberlauf teils mehrere hundert Meter zwischen bewaldeten Höhenzügen eingegraben. Im Bereich der Mittelweser ist die Umgebung hingegen flach und die Uferbereiche von Auen sowie Terassenflächen geprägt, bevor sie in Küstennähe typisches Marschland durchfließt.

Die Elbe fließt in Niedersachsen durch das Elbe-Urstromtal, welches durch Schmelzwasser der letzten Eiszeit geformt wurde. Der Abschnitt der Mittelelbe ist dabei durch das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue geschützt, wo eine der letzten naturnahen Flusslandschaften in Mitteleuropa erlebt werden kann. Weiter Richtung Meer wird der Strom immer breiter und es folgt fruchtbares Marschland, welches bis Cuxhaven den Elberadweg begleitet.

Die Ems fließt durch eine von Mooren geprägte flache Landschaft. Nicht weit entfernt vom Flusslauf findet sich der Naturpark Moor-Veenland sowie der Naturpark Hümmling. Die Ems mündet schließlich nach Emden im Dollart in die Nordsee.

Impressionen Seen und Flüsse