Wohlfühlen und zur Ruhe kommen

Mit getrocknetem Moor heizt heute niemand mehr, abgebaut wird es noch immer. Über eine Pipeline gelangt es in die Reha-und Wellnesszentren, wo es für medizinische Zwecke genutzt wird.  
Schon in den 1930er Jahren hat man die Heilkraft des Moores entdeckt und festgestellt, dass sich vor allem orthopädische und rheumatische Beschwerden mit warmen Moorbäder und Packungen lindern lassen. Ein Glücksfall für Menschen, die Probleme mit dem Bewegungsapparat haben, aber auch für all jene, deren Schultern einfach verspannt sind und die ihrem Körper etwas Gutes tun möchten.