Ein Mädchen wippt auf einer kleinen geschnitzten Holzwippe.
© Tourismus GmbH Wingst/Bernd Otten

Zoo in der Wingst


KinderFerienLand Niedersachsen

Zwi­schen Sta­de und Cux­ha­ven ge­le­gen, um­ge­ben vom Wings­ter Wald, kön­nen hier Gro­ße und Klei­ne vor al­lem Tie­re, die ver­schie­de­ne Wäl­der die­ser Welt be­woh­nen, ent­de­cken. Da­zu ge­hö­ren Af­fen ver­schie­de­ner Kon­ti­nen­te, der Braun­bär und der Eu­ro­päi­sche Wolf, Hörn­chen und Vö­gel, so­wie die pos­sier­li­chen Zwer­got­ter.

Die Nä­he zwi­schen Mensch und Tier steht im Vor­der­grund – frei­lau­fen­de Tie­re, ein Strei­chel­zoo und wei­te­re be­geh­ba­re An­la­gen la­den zum di­rek­ten Er­le­ben ein.

Er­le­ben heißt mit al­len Sin­nen wahr­neh­men - nicht nur Hö­ren und Se­hen, son­dern auch Rie­chen und An­fas­sen. Im Strei­chel­zoo kom­men Sie di­rekt an die Haus­tie­re her­an. Für die jüngs­ten Ent­de­cker ste­hen dort Ju­ni­or-Tier­pfle­ge-Sets be­reit, um den Scha­fen das Vlies strie­geln oder die Hin­ter­las­sen­schaf­ten der Zie­gen und Al­pa­kas zu­sam­men­keh­ren zu kön­nen.

Bei den klei­nen Kral­len­af­fen kommt schon mal der ei­ne oder an­de­re neu­gie­ri­ge auf die Schul­ter ge­sprun­gen. Die frei­lau­fen­den Pfau­en, Zwerg­hüh­ner und Ka­nin­chen sind für vie­le Fa­mi­li­en ein High­light. Her­un­ter­fal­len­de Krü­mel beim Sna­cken am Ki­osk fin­den so frei­wil­li­ge Ab­neh­mer.

Im Wolfs- und Bä­ren­wald, dem groß­zü­gi­gen zwei­ten Park­teil, ste­hen die Raub­tie­re des Nor­dens im Vor­der­grund.

Aus­rei­chend kos­ten­freie Park­plät­ze ste­hen für Fa­mi­li­en­aus­flüg­ler zur Ver­fü­gung.

Zoo in der Wingst

Am Olymp 1
21789 Wingst
Telefon: +49 (0) 4778 / 255

zur WebsiteE-Mail verfassen

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Zoo in der Wingst“ mit Google Maps.