Selfie in der Emder Rüstkammer, © Ostfriesisches Landesmuseum Emden/ Karlheinz Krämer
© Ostfriesisches Landesmuseum Emden/ Karlheinz Krämer

Ostfriesisches Landesmuseum Emden


Das Ostfriesische Landesmuseum Emden ist das bedeutendste kunst- und kulturgeschichtliche Museum Ostfrieslands. Es versteht sich als europäisches Regionalmuseum, in dem Geschichte, Kunst und historische Lebenswelten anschaulich dargeboten werden. Wichtige Themenbereiche der Dauerausstellung zeigen Emdens Stellung als historische Hafenstadt und seine spezielle Wechselbeziehung zu den Niederlanden. Auf rund 2800 m² finden spannende archäologische Funde wie die Moorleiche „Mann von Bernuthsfeld“ genauso ihren Platz wie das Ratssilber der Stadt Emden oder Gemälde der Niederländischen Schule. Weitere Attraktionen sind die Neue Galerie mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, eine große Zahl an historischen Land- und Seekarten sowie eine der umfangreichsten Münzsammlungen im Nordwesten. Eine Besonderheit ist die Emder Rüstkammer, die die Bewaffnung einer nordwestdeutschen Stadt des 16./17. Jahrhunderts widerspiegelt. Es handelt sich dabei um den größten stadteigenen Waffenbestand aus der Frühen Neuzeit in Deutschland.

Ostfriesisches Landesmuseum Emden

Brückstraße 1
26725 Emden
Telefon: +49 (0) 4921 / 872059

zur WebsiteE-Mail verfassen