Das Mausoleum im Herbst
© Fürstliche Schlossverwaltung / Jörg Müller

Mau­so­le­um Bü­cke­burg


Un­ser Ge­heim­tipp un­weit vom Zen­trum Bü­cke­burgs - das Mau­so­le­um!  
In der größ­ten Fürs­ten­gruft der Welt, ma­le­risch im Schloss­park ge­le­gen, gibt es Ei­ni­ges zu ent­de­cken. Wuss­ten Sie zum Bei­spiel, dass die Gold­mo­sa­ik­kup­pel eu­ro­pa­weit die Größ­te ist?!

Das mo­nu­men­ta­le Fa­mi­li­en­grab bau­te 1911 - 1916 Fürst Adolf. 18 Fa­mi­li­en­mit­glie­der des Hau­ses Scham­burg-Lip­pe, Prin­zen und Prin­zes­sin­nen wur­den seit­her in der Gruft bei­ge­setzt, wei­te­re 8 im Ur­nen­fried­hof au­ßer­halb des Mau­so­le­ums. 
Dort ru­hen auch der Bru­der, der Va­ter und die Mut­ter des heu­ti­gen Fürst Alex­an­der.

Das Mau­so­le­um, das sich in ei­nem 1912 ei­gens an­ge­leg­ten Park­teil im Wes­ten des Schlos­ses be­fin­det, stellt im Bau­typ ei­ne freie Va­ria­ti­on des rö­mi­schen Pan­the­ons dar. Die Ein­gangs­fas­sa­de ist ein Bei­spiel für den be­gin­nen­den Neo­klas­si­zis­mus. Als Bau­ma­te­ri­al ist mit Tra­ver­tin und Sand­stein ver­blen­de­tes Zie­gel­mau­er­werk ver­wen­det; in der Zeit von nur ei­nem Jahr war der Roh­bau er­stellt. Un­ter der Kup­pel des Mau­so­le­ums schu­fen Kunst­hand­wer­ker in 25 Me­ter Hö­he ei­nes der größ­ten Gold­mo­sai­ke Eu­ro­pas. In ei­ner ei­ge­nen Fa­brik stell­te man die Mo­sa­ik­stei­ne her, mehr als 1400 Farb­tö­ne sind ver­ar­bei­tet. Der wei­te­re  In­nen­aus­bau wur­de 1916 we­gen des Krie­ges be­en­det, aus Man­gel an Ma­te­ria­li­en wur­den die an der Au­ßen­front vor­ge­se­hen Bron­ze­fi­gu­ren gar nicht und die Mar­mor­ni­schen im Kup­pel­rund nur noch aus­ge­malt. Von 1916 bis 2014 sind 22 Glie­der der Fa­mi­lie bei­ge­setzt wor­den, zu­letzt al­ler­dings nicht mehr in der Gruft, son­dern in der an­ge­schlos­se­nen Ur­nen­grab­stät­te.

Das Mau­so­le­um öff­net von April bis Ok­to­ber an je­dem Wo­chen­en­de und Fei­er­tag sei­ne Pfor­ten und lässt sich auf ei­ge­ne Faust oder im Rah­men ei­ner Füh­rung be­sich­ti­gen.

Mausoleum im Schlosspark

Schloßplatz 1
31675 Bückeburg
Telefon: +49 (0) 5722 / 9558 32

zur WebsiteE-Mail verfassen

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Mausoleum Bückeburg“ mit Google Maps.