Blick in die Halle des Moormuseums
© Emsland Moormuseum/Schöning

Ems­land Moor­mu­se­um


KinderFerienLand Niedersachsen

Mit al­len Sin­nen das Moor ent­de­cken und ein­tau­chen in ei­ne ein­zig­ar­ti­ge Land­schaft. Se­hen und hö­ren, rie­chen und füh­len, kurz: Mit al­len Sin­nen das Moor ent­de­cken und ein­tau­chen in ei­ne ein­zig­ar­ti­ge Land­schaft.

Im Ems­land Moor­mu­se­um ist das Moor zum Grei­fen na­he. Wie es ent­stand und kul­ti­viert wur­de wird hier ein­drucks­voll ge­zeigt. Das Moor im Span­nungs­feld von Na­tur und Tech­nik! In­ter­es­sant und kennt­nis­reich auf­be­rei­tet in­for­mie­ren in zwei mo­der­nen Aus­stel­lungs­hal­len Kar­ten, Film­do­ku­men­te, Ma­schi­nen und künst­le­ri­sche In­sze­nie­run­gen über das har­te Le­ben der ers­ten Sied­ler bis zum in­dus­tri­el­len Tor­fabbau mit dem größ­ten Pflug der Welt. Ein Holz­boh­len­weg führt in das Hoch­moor des Au­ßen­ge­län­des.

Im Jah­re 1999 ent­stand auf dem Mu­se­ums­ge­län­de ei­ne Sied­ler­stel­le aus den 1920er Jah­ren. Die­se be­her­bergt al­te Haus­tier­ras­sen aus der Re­gi­on und ist vor al­lem für Kin­der im­mer wie­der die ers­te An­lauf­stel­le bei ei­nem Mu­se­ums­be­such. Vom Aus­ster­ben be­droh­te Haus­tier­ras­sen wie die Bent­hei­mer Scha­fe und Schwei­ne ha­ben hier ein Zu­hau­se ge­fun­den. Die mit dem Gü­te­sie­gel „Ar­che-Hof“ aus­ge­zeich­ne­te Sied­ler­stel­le ge­währt ei­nen Ein­blick in den ent­beh­rungs­rei­chen All­tag ei­ner durch Hand­ar­beit ge­präg­ten Le­bens­welt.

Emsland Moormuseum

Geestmoor 6
49744 Geeste - Groß Hesepe
Telefon: +49 (0) 5937 / 709990

zur WebsiteE-Mail verfassen

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Emsland Moormuseum“ mit Google Maps.