Panoramabild des Deutschen Marinemuseums, © Deutsches Marinemuseum/ Klaus Schreiber
© Deutsches Marinemuseum/ Klaus Schreiber

Deutsches Marinemuseum Wilhelmshaven


Unmittelbar neben Wilhelmshavens Wahrzeichen, der Kaiser-Wilhelm-Brücke, liegt das Deutsche Marinemuseum. Schon von weitem laden seine Museumsschiffe Sie zur Besichtigung ein: Deutschlands größtes Museumskriegsschiff, der Lenkwaffenzerstörer »Mölders« mit seinen hochaufragenden Masten, die schlanke Silhouette des Schnellbootes »S71 Gepard« und dahinter der bullige Rumpf des Unterseebootes »U10«, dazwischen das kompakte Minenjagdboot »Weilheim«. Hautnah erleben Sie an Bord, wie die Soldatinnen und Soldaten lebten und arbeiteten und worin ihre Aufgabe im Wandel der Zeiten zwischen Kaltem Krieg und gegenwärtigen Einsätzen bestand.

Die preisgekrönte Dauerausstellung des Museums bettet dieses Ensemble unter dem Motto »Menschen – Zeiten – Schiffe« in einen breiten historischen Rahmen ein. Ergänzt wird das Angebot im Reformationsjahr 2017 um die Gemeinschaftsausstellung »Mit Schwert und Talar. Drei Pastoren zwischen Kirche und Marine« des Deutschen Marinemuseums und der Christus- und Garnisonkirche. Sie spürt der Frage nach den Verflechtungen von evangelischer Kirche und Militär, vornehmlich im 20. Jahrhundert, nach.

Nach einer einstündigen Hafenrundfahrt mit der museumseigenen Barkasse »Friedrich A. Meyer« klingt Ihr Besuch im Museumscafé aus.

Deutsches Marinemuseum Wilhelmshaven

Südstrand 125
26382 Wilhelmshaven
Telefon: +49 (0) 4421 / 400840

zur WebsiteE-Mail verfassen

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Deutsches Marinemuseum Wilhelmshaven“ mit Google Maps.