Am historischen Standort am Neuen Hafen in Bremerhaven gelegen befinden sich die Besucher an genau dem Ort, von dem aus zwischen 1830 und 1974 über 7,2 Millionen Menschen ausgewandert sind.
© Deutsches Auswandererhaus/ Kay Riechers

Deut­sches Aus­wan­der­er­haus Bre­mer­ha­ven


In den heu­ti­gen Ha­ven­wel­ten Bre­mer­ha­ven be­fand sich ein wich­ti­ger Ab­fahrts­ha­fen, von dem aus Män­ner, Frau­en und Kin­der mit ih­rem Hab und Gut im Ge­päck auf­bra­chen. Es war sel­ten Aben­teu­er­lust, son­dern oft die pu­re Not und Ver­zweif­lung, die über sie­ben Mil­lio­nen Men­schen zwi­schen 1830 und 1974 nach Bre­mer­ha­ven führ­te und die die Stadt präg­ten: Al­lein 1850 hat­te Bre­mer­ha­ven 4033 Ein­woh­ner, aber fast 50 000 Aus­wan­de­rer pro Jahr. Vie­le von Land­man­gel, Ar­beits­lo­sig­keit und un­glei­chen Bür­ger­rech­ten ge­trie­ben, ka­men hier­her, um auf das nächs­te Schiff zu war­ten.

An ge­nau die­sem Ha­fen­be­cken be­fin­det sich heu­te das Deut­sche Aus­wan­der­er­haus, das mit sei­ner Aus­stel­lung die Zeit Bre­mer­ha­vens als größ­ten deut­schen Aus­wan­der­er­ha­fen ver­ge­gen­wär­tigt. In ei­nem Er­wei­te­rungs­bau prä­sen­tiert das Er­leb­nis­mu­se­um eben­so span­nend und in­for­ma­tiv auch die Ge­schich­te der Ein­wan­de­rung nach Deutsch­land.

Das Deut­sche Aus­wan­der­er­haus ist kein Mu­se­um im üb­li­chen Sin­ne. Es ist auf al­len Sta­tio­nen ein Aben­teu­er, das un­ter die Haut geht – ein Platz des Be­sin­nens, For­schens, Er­in­nerns, Ler­nens, Er­le­bens und Stau­nens zu­gleich. Es ist le­ben­di­ge Ge­schich­te als zeit­lo­ses Er­leb­nis ver­packt, die Gäs­te bis aus den USA nach Bre­mer­ha­ven lockt.

De­tail­lier­te In­for­ma­tio­nen fin­den Sie auf der Sei­te des Deut­schen Aus­wan­der­er­hau­ses Bre­mer­ha­ven.

Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven

Columbusstraße 65
27568 Bremerhaven
Telefon: + 49 (0) 471 / 902200

zur WebsiteE-Mail verfassen

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven“ mit Google Maps.