Kuh auf Pusteblumenwiese, © Fotolia / stadelpeter
© Fotolia / stadelpeter

Niedersächsische Milchstraße


Milch gibt Kraft und ist gesund – besonders wenn man sich tagsüber sportlich betätigt. Entlang von vier Radtouren zwischen 27 und 59 Kilometer Länge erhalten große und kleine Radler Einblicke in die moderne Milchviehwirtschaft. Zwölf Höfe und eine Molkerei öffnen nach Voranmeldung in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom und im Cuxland ihre Tore und gewähren einen Blick hinter die Kulissen. Leckeres aus Milch gibt es im Melkhus oder an der Milchtankstelle.
Die Flüsse Elbe und Oste prägen die Region, die auf der Niedersächsischen Milchstraße erfahren werden kann. Entlang der Ostemarsch, durch ausgedehnte Moorgebiete, über die Stader Geest und durch die waldreiche Wingst führen die abwechslungsreichen Touren. Milchwirtschaft und Viehzucht sind hier nicht wegzudenken. Ausgedehnte Weiden, einsame Moorhöfe und beschauliche Dörfer prägen das Bild. Alle vier Radtouren sind einheitlich mit dem Logo der Niedersächsischen Milchstraße ausgeschildert und miteinander kombinierbar. Durch die verschiedenen Längen sind die Routen für Gruppen jeden Alters und unterschiedlicher Kondition geeignet.
Gruppen können ihr Wissen rund um die Milch testen und den Milchmagister bei Gasthöfen, auf ausgewählten Höfen und in der Molkerei erlangen. Dabei kommt es – nicht immer ganz ernst – darauf an, wer die meisten Körner kennt und am schnellsten Futter für die Kühe heran schafft.
Weitere Informationen zur gibt es auf der Internetseite der Niedersächsischen Milchstraße.
 

Logo Niedersächsische Milchstraße

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem Logo der Niedersächsischen Milchstraße beschildert.

Kontakt für die Route 1+2

Tourismusverband Landkreis Stade /Elbe e. V.

Kirchenstieg 30
21720 Grünendeich
Telefon: +49 (0) 4142 / 813838

zur WebsiteE-Mail verfassen

Kontakt für die Route 3+4

Tourismuszentrale Wingst

Hasenbeckallee 1
21789 Wingst
Telefon: +49 (0) 4778 / 81200

zur WebsiteE-Mail verfassen