Aller-Radweg bei Bosse, © Tourismusregion Aller-Leine-Tal / Mirko Krenzel
© Tourismusregion Aller-Leine-Tal / Mirko Krenzel

Aller-Radweg

Aufstieg
909M
Abstieg
763M
Distanz
253km
höchster Punkt
181M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Mehrtagestour
Art der Tour
Strecke
Geeignet für
Kinder

Der Aller-Radweg ist DER Geheimtipp zwischen Weser und Elbe. Der Weg führt Sie auf 328 Kilometern durch idyllische Landschaften entlang der Aller von der Mündung in die Weser bei Verden bis zu seiner Quelle nach Eggenstedt bei Magdeburg. 

Verlauf und Sehenswertes

Lassen Sie sich von der Aller den Weg durch das Aller-Leine-Tal, die Südheide, dem Drömling, dem Flechtinger Höhenzug bis hin zu den Allerquellen weisen. Der Aller-Radweg lässt Sie zur Ruhe kommen inmitten von Wiesen, Weiden und Kiefernwäldern. Kleine Orte, alte Bauernhöfe, Fachwerkhäuser und Mühlen säumen die Strecke.

Auch für kulturelle Abstecher ergeben sich viele Gelegenheiten: historische Städte wie Verden und Celle mit zahlreichen Fachwerkhäusern. In Gifhorn lohnt ein Besuch im Mühlenmuseum und Wolfsburg hat nicht nur mit der Autostadt und dem phaeno genug für mindestens einen Tag Pause auf der Tour zu bieten. In Sachsen-Anhalt ist die Gedektstätte Marienborn Zeuge der ehemaligen Deutschen Teilung. Von der Allerquelle bei Eggenstedt ist es über den Aller-Elbe-Radweg nur ein kurzes Stück bis zur Elbmetropole Magdeburg. Diese und viele weitere Orte bieten allerhand gute Gründe, das Fahrrad stehen zu lassen und eine Pause einzulegen.

Der Aller-Radweg folgt dem Verlauf des Flusses meistens im geringen Abstand. Mit rund 250 Kilometern Länge ist der Aller-Radweg ein perfektes Ziel für eine erholsame Woche Radspaß zwischen Natur und Kultur.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Schloss Gifhorn, © Fotolia / Udo Kruse - stock.adobe.com
© Fotolia / Udo Kruse - stock.adobe.com

Schloss Gifhorn


Herzog Franz ließ 1525 das Wasserschloss im Renaissancestil erbauen. Im historischen Museum ist der große Wolf, der 1956 in der Nähe von Gifhorn erlegt wurde, bei Kindern ebenso beliebt wie die…

Glockenpalast Suedheide Gifhorn, © Südheide Gifhorn GmbH (GHN)
© Südheide Gifhorn GmbH (GHN)

Glocken-Palast


Der Glocken-Palast ist Wirkungsstätte und Ausstellungsgebäude von Kunsthandwerkern aus Ost und West. Mit dabei eine Hommage an die Lebenswerke von Albert Schweitzer und Michail Gorbatschow.

Südseite des Verdener Doms, © Stadt Verden / Mirco Guy
© Stadt Verden / Mirco Guy

Dom zu Verden - St. Maria und Cäcilia


Das Verdener Kleinod gotischer Kirchenbaukunst bietet schon von weitem ein eindrucksvolles Bild. Der Dom zu Verden wurde zwischen 1290 und 1490 erbaut und überragt mit seinem viereckigen Turm alle…

Außenansicht des phaeno, © phaeno / Janina Snatzke
© phaeno / Janina Snatzke

phaeno Wolfsburg


Das phaeno bietet außen eine eindrucksvolle Architektur und innen eine faszinierende Erlebniswelt für die ganze Familie.

Schloss Celle im Frühling, © CTM GmbH
© CTM GmbH

Schloss Celle


Das Celler Schloss von 1292 mit dem Residenzmuseum ist eines der schönsten Welfenschlösser Deutschlands. Lebendige Hofgeschichten werden bei Ihrem Besuch zum Leben erweckt.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

"Ein Abstecher zum Serengeti-Park Hodenhagen lohnt sich. Es gibt viele verschiedene Tierarten zu bestaunen und im zugehörigen Freizeitpark kann man viele, großartige Fahrattraktionen erleben. Und wem ein Tag nicht ausreicht, der findet direkt eine Unterkunft in den angrenzenden Safari-Logdes. "
Annkathrin Sommer, Tourist-Information Verden

Unterwegs auf dem Aller-Radweg

Logo Aller-Radweg

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo des Aller-Radweges beschildert.

Hinweise für den Aller-Radweg


Anreise und Abreise

Wie Sie auch anreisen, mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder mit der Bahn – die Startpunkte für eine Fahrt auf dem Aller-Radweg sind jederzeit gut zu erreichen. 
Per Bahn (Bahnhof Verden), Wohnmobil oder PKW (Stellplätze vorhanden)
Abreise in Eggenstedt (nächster Bahnhof in Eilsleben, ca. 8 Kilomter entfernt - Buslinie 602)
Anbindung zum Elbe-Radweg: ab Seggerde bis Magdeburg
Nutzen Sie zur Anreise die Züge im Nahverkehr. Z.B. mit dem Quer-durchs-Land-Ticket oder dem Schönes-Wochenende-Ticket der Deutschen Bahn.

Besonderheiten

Die erste Überquerung der Aller mit der kleinen Fähre ist von Westen aus nach Otersen möglich.
Fährzeiten: 01. Mai - 03. Oktober samstags 14 - 18 Uhr & sonn- und feiertags 10 - 18 Uhr.
Der Kleinbahn-Express zwischen Verden - Stemmen fährt an ausgewählten Tagen. Weitere Infos dazu gibt es auf der Website des Kleinbahn-Expresses.
Die kleine Gierseilfähre in Eickeloh - Grethem befördert Fußgänger und Radler über die Aller (10 - 18 Uhr), Termine für Gruppen auf Anfrage unter Tel. +49 (0) 5164 / 1815 oder 1694.

Literaturhinweise

Radtourenbuch: Aller-Radweg - Von Bremen nach Magdeburg
Maßstab: 1:50.000
Esterbauer Verlag
3. Auflage 2016
ISBN 978-3-85000-236-3 

Radwanderkarte: Aller-Radweg mit Aller-Elbe-Radweg
Maßstab: 1:50.000
Publicpress Verlag
5. Auflage 2014
ISBN 978-3-89920-207-6

Handbuch: Aller-Radweg
Erschienen: 2014
Erhältlich als Download auf der Webiste des Aller-Radwegs.

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Celle Tourismus und Marketing GmbH

Markt 14-16
29221 Celle
Telefon: +49 (0) 5141 / 909080

zur WebsiteE-Mail verfassen