Blick auf die Leine und dem Schloss Marienburg
© Hannover Tourismus & Marketing GmbH / Lars Gerhardts

Leine-Heide-Radweg

Aufstieg
1034 m
Abstieg
1361 m
Distanz
402 km
höchster Punkt
337 m
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Mehrtagestour
Art der Tour
Strecke
Geeignet für
Kinder

Der über 400 km lange Leine-Heide-Radweg verbindet die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft des Leineberglandes mit der Lüneburger Heide und der Hansestadt Hamburg.

Der Leine-Heide-Radweg startet direkt an den Leinequellen im beschaulichen Eichsfeld. Vorbei an vielen historischen Städte folgt der Radweg dem Flusslauf der Leine durch die Universitätsstadt Göttingen, der Fachwerkstadt Northeim und der Bierstadt Einbeck. Zahlreiche architektonische und kulturelle Sehenswürdigkeiten säumen die Strecke wie die imposante Marienburg vor den Toren Hannovers oder Hildesheim mit den UNESCO-Weltkulturerbestätten Mariendom und St. Michaelis.

Im Anschluss geht es entlang der Leine direkt durch die Landeshauptstadt Hannover vorbei am Maschsee, dem Neuen Rathaus oder den Herrenhäuser Gärten. Nach Hannover radeln Sie an der von Wiesen, Wald und Mooren geprägte Flusslandschaft des Aller-Leine-Tals vorbei. Vorbei an vielen natürlichen Heide-Städtchen wie Walsrode, Schneeverdingen, Neuenkirchen und Wilsede durchqueren Sie – insbesondere zur Blütephase – die beeindruckenden Naturlandschaften der Lüneburger Heide.

Nach Durchquerung der Heide, erwartet Sie als Endpunkt des Leine-Heide-Radweges die Hansemetropole Hamburg mit großstädtischen Flair und zahllosen Sehenswürdigkeiten. Abwechslungsreicher und leichter kann man Mittel- und Norddeutschland kaum erleben.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Neues Rathaus
© HMTG/Lars Gerhardts

Hannover


Authentisch, unverfälscht, entspannt – Hannover, Messe- und Landeshauptstadt, bietet den idealen Mix für Besucher!

Heidegarten von Schneverdingen
© Erlebniswelt Lüneburger Heide / Markus Tiemann

Schneverdingen


Das Landschaftsschutzgebiet Höpen, Naturschutzgebiet Osterheide und das faszinierende Pietzmoor laden zur Erholung ein.

Die Marienburg
© EAC GmbH/ Patrice Kunte

Schloss Marienburg in Pattensen


Schon von weitem sichtbar erhebt sich Schloss Marienburg am Südwesthang des Marienbergs. Das Schloss befindet sich noch heute im Familienbesitz der Welfen, dem ältesten Fürstengeschlecht Europas, und…

Blick vom Markt auf das Alte Rathaus Göttingens im Sommer
© Göttingen Tourismus e.V. / Lars Gerhardts

Göttingen


Die Stadt, die Wissen schafft - Universitätsstadt, Studentenstadt, die Stadt Gauß' und Lichtenbergs.

Blick über den Totengrund in Lüneburger Heide bei blühender Heide
© Lüneburger Heide GmbH/ Markus Tiemann

Naturpark Lüneburger Heide


Der Naturpark Lüneburger Heide umfasst auf der Fläche von gut 1.000 Quadratkilometern nicht nur die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas, sondern auch Moore, Wälder, Flüsse und Dörfer…

Zum Schreien schön ist das Gefühl, wenn der weltweit größte Gyro-Drop-Tower Scream aus 71 Metern im freien Fall in die Tiefe stürzt.
© Heide Park Resort

Heide Park Soltau


Raus aus dem Alltag, rein ins außergewöhnliche Abenteuer: Norddeutschlands größter Erlebnispark, das Heide-Park Resort in Soltau, besticht durch über 40 Attraktionen und Shows.

Ansicht der Fassaden des Hauptgebäudes
© Fagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG/ Karl Schünemann

UNESCO-Welterbe Fagus-Werk in Alfeld


Das vom Architekten und Bauhaus-Gründer Walter Gropius errichtete Fagus-Werk wurde 1911 erbaut und im Jahr 2011 als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Es gilt weltweit als Ursprungsbau der Moderne…

Kinder und Erwachsene entdecken die Ausstellung "Spielwelten"
© Freilichtmuseum am Kiekeberg

Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten


Das Freilichtmuseum am Kiekeberg nimmt die ganze Familie mit auf eine Zeitreise. In mehr als 40 historischen Gebäuden und Gärten zeigt es das Leben in der Lüneburger Heide und Winsener Marsch.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

Radler, die es actionreicher mögen, besuchen den Heide-Park Soltau und den Serengeti-Park in Hodenhagen in unmittelbarer Nähe des Radweges.

Unterwegs auf dem Leine-Heide-Radweg

frauenORTE entlang des Leine-Heide-Radwegs


Niedersachsen hat viel zu bieten, auch eine reiche Frauengeschichte. Diesen besonderen Schatz präsentiert Ihnen die Initiative frauenORTE Niedersachsen des Landesfrauenrates Niedersachsen. Entdecken Sie entlang des Radwegs Spuren historischer Frauenpersönlichkeiten in den Städten und Gemeinden des Landes.

Im Alter von 17 Jahren erhielt Dorothea Schlözer als erste Frau von der Universität Göttingen die Doktorwürde in Philosophie und war eine Ausnahmeerscheinung ihrer Zeit. Roswitha von Gandersheim, Kanonisse des Stiftes Gandersheim im heutigen Bad Gandersheim, war eine der ersten Literatinnen des frühen Mittelalters. Die in Hannover aufgewachsene Mary Wigman gilt als Schöpferin des Freien Tanzes, sie kreirte den Ausdruckstanz und überwand damit das klassische Ballett. Ebenfalls in Hannover wurde die Pazifistin Ada Lessing tätig, sie gilt als Pionierin der Erwachsenenbildung und war Mitbegründerin und Geschäftsführerin der Volkshochschule Hannover-Linden. Als Kantorin leitete Odilie von Ahlden den Chorgesang und wurde später zur Vorsteherin des Klosters Mariensee gewählt. Susanna Abraham war Kauffrau eines der ersten in Nienburg ansässigen Handelshäuser und Stifterin der dortigen Synagoge.

 

Hinweise für die Tour


An- und Abreise

Göttingen, Hannover und Hamburg können problemlos mit dem ICE bzw. IC angefahren werden. Leinefelde, Alfeld, Schwarmstedt und Schneverdingen sind gut erreichbar mit Regionalzügen. Empfehlenswert ist die Nutzung des Niedersachsentickets der Deutschen Bahn.

Literaturhinweise und Kartentipps

bikeline Radtourenbuch:
Leine-Heide-Radweg
ISBN: 978-3-850000-040-6

Leine-Heide-Radweg Handbuch

Erhältlich unter www.leineheideradweg.de oder www.eichsfeld.de.

 

Ihre Ansprechpartner für die Tour

Hildesheim Marketing GmbH

Rathausstraße 15
31134 Hildesheim
Telefon: + 49 (0) 5121 / 1798100

zur WebsiteE-Mail verfassen

HVE Eichsfeld Touristik e.V.

Conrad-Hentrich Platz 1
37327 Leinefelde-Worbis
Telefon: +49 (0) 3605 / 200676-0

zur WebsiteE-Mail verfassen

Lüneburger Heide GmbH

Wallstr. 4
21335 Lüneburg
Telefon: +49 (0) 4131 – 309 39 60

zur WebsiteE-Mail verfassen

Northeim Touristik e. V.

Am Münster 6
37154 Northeim
Telefon: +49 (0) 5551 / 913066

zur WebsiteE-Mail verfassen

Tourist Information Hannover

Ernst-August-Platz 8
30159 Hannover
Telefon: +49 (0) 511 / 12345111

zur WebsiteE-Mail verfassen

Tourist-Information Göttingen

Markt 9
37073 Göttingen
Telefon: +49 (0) 551 / 499800

zur WebsiteE-Mail verfassen

Tourist-Information Einbeck

Marktstraße 13
37574 Einbeck
Telefon: +49 (0) 5561 /916555

zur WebsiteE-Mail verfassen