Radfahren durch die emsländische Landschaft, © Emsland Touristik
© Emsland Touristik

Emsland-Route (300 km)

Aufstieg
670 m
Abstieg
670 m
Distanz
311 km
höchster Punkt
59 m
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Mehrtagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Genießen Sie 300 erlebnisreiche Kilometer ohne Steigungen: Die Emsland-Route verknüpft sämtliche Reize, Naturerlebnisse und Sehenswürdigkeiten der Region. Die neue Variante entlang der Naturparke Moor-Vennland und Hümmling lässt Sie auch knapp 400km noch mehr typisch emsländische Landschaft erleben.

Verlauf und Sehenswertes

Viele Höhepunkte aber keine Steigungen: Auf den Rundkurs genießen Radler etappenweise, was die Region zwischen Meppens mittelalterlicher Altstadt im Westen und der Kornbrenner-Stadt Haselünne im Osten, zwischen dem westfälischen Rheine im Süden und der Werft- und Hafenstadt Papenburg im Norden so unverwechselbar macht.

Die typischen Landschaften des Emslandes etwa: das Feld-, Wald- und Wiesen-Mosaik des bäuerlichen Kulturlands, urwüchsige Moore und Heiden, die waldreichen Geestrücken des Hümmling und das naturschöne Erholungsgebiet Hasetal. Nicht zuletzt die Flusslandschaft der Ems: An den Ufern der Wasserstraße Richtung Nordsee pulsiert das Leben. In den weiten Naturschutzgebieten der Emsauen etwa, einem einzigartigen Lebensraum für zahllose Vögel, in dem bereits das Wechselspiel von Ebbe und Flut zu spüren ist. Oder auch in Haren (Ems), Heimat traditionsreicher Reedereien, deren Schiffe auf allen Weltmeeren unterwegs sind.

Erleben Sie aber auch das andere Emsland: Abseits des großen Stroms entdecken Sie einzigartige historische Glanzlichter. Die mehr als 5.000 Jahre alten Megalithgräber auf den waldreichen Geestrücken des Hümmling. Oder die mittelalterlichen Burgmannshöfe in Haselünne, der ältesten Stadt des Emslandes. Und das sternförmige Jagdschloss Clemenswerth , ein Meisterwerk des barocken Star-Architekten Johann Conrad Schlaun.

Die Tour lässt sich bequem in individuellen Etappen genießen. Und es lohnt sich, etwas mehr Zeit einzuplanen. Etwa für Besichtigungen bei Emsflower, Europas größter Gärtnerei, oder im Emsland Moormuseum, im Brennereimuseum Haselünne, im Emslandmuseum Lingen oder einer der anderen spannenden Ausstellungen der Region.
Zudem gibt es reichlich Gelegenheit, traditionelle emsländische Gastlichkeit zu erleben. In Melkhüsken und Landgasthäusern, in Bauernhof- und Mühlencafés oder in den Restaurants der Städte mit ihre regionalen und internationalen Spezialitäten.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Der POD Antrieb in der MEYER WERFT, © Michael Wessels
© Michael Wessels

Besucherzentrum MEYER WERFT Papenburg


Das Besucherzentrum MEYER WERFT: anschauliche Exponate, informative Filme und spannende Führungen zeigen, wie moderner Schiffbau funktioniert.

Der Indoorspielplatz Emsflower, © CP Emsflower
© CP Emsflower

Indoorspielplatz im Erlebnispark Emsflower


Für Kinder ist der Indoorspielplatz im Erlebnispark Emsflower ein besonderer Platz zum Lernen, aber auch zum Spielen. Der überdachte Spielplatz hat jeden Tag geöffnet und hier vergeht die Zeit wie im…

Panoramafoto vom Marktplatz in Linden, © Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH/ Simon Clemens & Matthias Horn
© Lingen Wirtschaft + Tourismus GmbH/ Simon Clemens & Matthias Horn

Lingen


Mit rund 57.000 Einwohnern ist das tausendjährige Lingen die größte Stadt des Landkreises Emsland und bildet das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region.

Blick in die Halle des Moormuseums, © Emsland Moormuseum/Schöning
© Emsland Moormuseum/Schöning

Emsland Moormuseum


Das Emsland Moormuseum ist mit seiner umfangreichen Sammlung eines der führenden Moormuseen in Europa.

Emsland Touristik / Marcus Gloger, © Emsland Touristik / Marcus Gloger
© Emsland Touristik / Marcus Gloger

Naturpark Moor - Veenland


Kein See, aber auch kein festes Land: Moor ist ein einzigartiger, fast exotischer Lebensraum. Es klingt anders, es riecht anders und es sieht vollkommen anders aus als alle übrigen Landschaften…

Zwei Radfahrer vor dem Schloss Clemenswerth, © Emsland Touristik
© Emsland Touristik

Jagdschloss Clemenswerth in Sögel


Das Schloss ist eines der sehenswertesten Kulturdenkmäler Norddeutschlands und die einzig noch erhaltene Alleesternanlage weltweit.

Schloss Clemenswerth, © Emsland Touristik
© Emsland Touristik

Sögel


Unberührte Naturlandschaften, kulturelle Ereignisse und ein ausgeprägtes Radwandernetz.

Luftbild von Haselünne, © Touristinfo Stadt Haselünne / Diter Schinner
© Touristinfo Stadt Haselünne / Diter Schinner

Haselünne


Tradition trifft Moderne im historischen Stadtkern des staatlich anerkannten Erholungsortes.

Papenburg Kanal, © Fotolia / LianeM - stock.adobe.com
© Fotolia / LianeM - stock.adobe.com

Papenburg


40 Kilometer Kanäle mit romantischen Klapp- und Drehbrücken und ankernden Schiffen verleihen Papenburg einen ganz besonderen Charme.

Höltingmühle in Meppen, © Emsland Tourismus GmbH
© Emsland Tourismus GmbH

Meppen


Der Name Meppen bedeutet „an den Mündungen“ und weist auf die abwechslungsreichen Wasserlandschaften hin. In der 1200 Jahre alten Festungsstadt Meppen erreichen Hase, Nordradde und der inzwischen über…

Zwei Wanderer beim Großsteingrab Deymanns Mühle, © Naturpark Hümmling
© Naturpark Hümmling

Naturpark Hümmling


Sanfte Hügel, weite Wälder, kostbares Kulturgut – das alles birgt der Naturpark Hümmling im Emsland, eingebettet in die norddeutsche Tiefebene, durchzogen von kleinen Wasserläufen und gespickt mit…

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

Während nationale und internationale Stars immer wieder die EmslandArena in Lingen (Ems) füllen, begeistern leidenschaftliche Amateure ihr Publikum im Freien: Auf zwei Freilichtbühnen inszenieren jeden Sommer höchst professionell arbeitende Laien unterschiedliche Stücke.

Die Waldbühne Ahmsen ist heute das besucherstärkste Freilufttheater Niedersachsens, und die Zuschauer erleben jährlich ein neues Familienmusical sowie ein religiös orientiertes Schauspiel.

Die Emsländische Freilichtbühne in Meppen begeistert ihr Publikum Jahr für Jahr mit einem Musical-Klassiker sowie einem Stück für Familien.

Unterwegs auf der Emsland-Route

Das Logo der Emsland-Route

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Emsland-Route beschildert.

Hinweise für die Emsland-Route


An- und Abreise

Anreise mit dem PKW:

Das Emsland ist über die Bundesautobahnen A 30 und A 31 zu erreichen. Vom Ruhrgebiet ins Emsland werden durchschnittlich nur 45 Minuten Fahrzeit benötigt.

Anreise mit dem Zug:

Die Emsland-Route liegt an den Bahnhöfen von Salzbergen, Emsbüren, Lingen (Ems), Geeste, Meppen, Haren (Ems), Lathen, Dörpen, Aschendorf und Papenburg.
Auskünfte und Informationen erhalten Sie über die Mobilitätszentrale Emsland auf www.eeb-online.de oder www.emsland-radexpress.de.

Literaturhinweise

Radkarte Emsland
Maßstab 1:75.000
2. Auflage 2017
Herausgeber: Emsland Tourismus GmbH

Routenführer Emsland-Route
Karten im Maßstab 1:65.000, Etappenbeschreibungen, Serviceangebote etc.
1. Auflage 2018
Herausgeber: Emsland Tourismus GmbH

Diese Prospekte können Sie kostenfrei auf der offiziellen Webseite des Emslands bestellen.

ADFC-Regionalkarte "Emsland/Grafschaft Bentheim"
BVA BikeMedia GmbH
Maßstab 1:75.000
1. Auflage 2015

Entlang der Naturparke

Neben der 300 Kilometer langen Hauptroute können Sie die Emsland-Route um zwei weitere Schleifen entlang der Naturparke Moor-Veenland und Hümmling verlängern. Insgesamt lässt sich die Emsland-Route somit auf 395 Kilometer vergrößern. Weitere Infos zu dieser Strecke finden Sie auf der offiziellen Seite des Emslands.

Kontaktdaten

Gesellschaft zum Förderung des Emsland Tourismus mbH

Ordeniederung 2
49716 Meppen
Telefon: +49 (0) 5931 / 442266

zur WebsiteE-Mail verfassen