Dümmer Radtour Rundweg
© Tourist Information Dümmer-See / Jessica Weißling

Dümmer-Rund-Tour

Aufstieg
63 m
Abstieg
64 m
Distanz
31 km
höchster Punkt
42 m
Strecke für
Tourenrad
Schwierigkeitsgrad
leicht
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Ganz gleich, ob Sie das erste Mal an den Dümmer kommen oder diesen regelmäßig besuchen: diese Tour ist unser Klassiker! Entspannt umrunden Sie auf 30km den Dümmer-See, Niedersachsens zweitgrößten Binnensee. Freuen Sie sich bei Abstechern auf beeindruckende Einblicke in die Flora und Fauna rund um den See.

Verlauf und Sehenswertes

Als Rundtour können Sie die Dümmer-Rund-Tour an verschiedenen Punkten beginnen. Eine Start- und Endmöglichkeit ist die Tourist Information Dümmerland in Lembruch (Große Str. 76, 49459 Lembruch). Folgende Sehenswürdigkeiten und Orte erwarten Sie entlang der Tour:

1. Lembruch

Lembruch ist ein sehenswerter maritimer Ort mit schöner Deichpromenade und gutem touristischen Angebot für viele Interessen: Es erwarten Sie vier seicht abfallende Badestrände, diverse Bootsvermietungen, ein Abenteuerspielplatz, Gastronomie und vieles mehr.

2. Dümmer-Museum Lembruch

Ein beeindruckendes kleines Museum mit allem Wissenswerten über den Naturraum Dümmerniederung. Themenschwerpunkte der modernen multimedialen Ausstellung sind unter anderem Landschaftsentwicklung, Tier- und Pflanzenwelt mit Forschungsstation „Leben im Wasser“ und steinzeitliche Siedlungsplätze.

3. Olgahafen

Der Olgahaften ist der einzige Rastpunkt am Westufer des Dümmer-Sees. Es erwarten Sie gemütliche Einkehrmöglichkeiten, eine Aalräucherei, bei der Sie auch Führungen buchen können, ein Kinderspielplatz sowie zwei barrierearme Aussichtspunkte mit tollem Ausblick auf den Dümmer-See.

4. Schäferhof am Dümmer

Bei Ihrer Tour mitten durchs Ochsenmoor erwartet Sie hier eine Landschaftspflege-Schäferei und Zuchtbetrieb der Diepholzer Moorschnucke. Angegliedert ist das Kommunikationszentrum „Alter Schafstall“, was für Veranstaltungen gebucht werden kann.

5. Ochsenmoor und Naturschutzstation Dümmer

Das Ochsenmoor ist ein seit 1993 wiedervernässtes Naturschutzgebiet am Südufer des Dümmers. Das 1.029 ha große Schutzgebiet ist außerdem Bestandteil des FFH-Gebietes "Dümmer" und des EU-Vogelschutzgebietes "Dümmer". Das Ochsenmoor bietet ideale Voraussetzungen für Brut- und Rastvögel. Vor allem Kampfläufer, Bekassine und Graugänse können Sie hier auf ihrer Rast im Herbst und Winter beobachten. Am Rande des Ochsenmoores befindet sich die Naturschutzstation Dümmer. Hier finden Sie unter anderem eine täglich geöffnete, kostenlose und barrierearme Dauerausstellung über die Flora und Fauna des Dümmers. Im Anschluss an die Ausstellung kann auch ein 4,5 km langer Naturerlebnispfad begangen werden.

6. Hüde

Hier erwartet Sie ein gemütlicher Urlaubsort mit alten reetgedeckten Niedersachsenhäusern und brütenden Storchenpaaren. Ein großes Freizeitangebot mit einem kleinen Badestrand, einem Freizeitbad mit Sauna, ein Spielplatz sowie einer Abenteuergolfanlage lädt Sie zu einem Besuch ein. Ein Dorfhaus, ein Hofladen mit leckeren regionalen Produkten und die Ausstellung im Skulpturengarten (Mai bis August) zählen zu den weiteren Attraktionspunkten.

7. Schilf-Erlebnissteg

Es lohnt sich Rast am zwischen Hüde und Lembruch gelegenen 100m langen Schilf-Erlebnissteg Rast zu machen und in Ruhe die Tiere der Schilf- und Weidenzone des Sees beobachten.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Dümmer-Museum Lembruch
© DümmerWeserLand Touristik / Oliver Lange

Dümmer-Museum Lembruch


Olgahafen, Steg mit Blick auf den Aussichtsturm
© DümmerWeserLand Touristik / Torsten Krüger

Olgahafen


Ochsenmoor
© B. Ahrnsen

Ochsenmoor und Naturschutzstation Dümmer


Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Dümmer Rund Tour Logo

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Dümmer Rund Tour beschildert.