Stabkirche beleuchtet bei Nacht, © HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh
© HAHNENKLEE tourismus marketing gmbh

Kirchen und Klöster


Kirchen und Klöster in Niedersachsen sind Zeugen einer wechselhaften Geschichte, Baudenkmäler und Stätten der inneren Einkehr. Heute können Besucher an vielen Orten geöffnete Kirchen und Klosteranlagen erkunden. 

Zu den bekanntesten zählen die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Einrichtungen, der Dom in Hildesheim und das Kloster Walkenried als Teil der Oberharzer Wasserwirtschaft. Doch auch andere Stätten lohnen einen Besuch. In vielen Kirchen, insbesondere in Ostfriesland, haben sich berühmte Orgelbauer wie Arp Schnittger mit ihren Werken verewigt. Die Bürgerkirche St. Andreas in Hildesheim nennt den mit 114 Metern höchsten Glockenturm Niedersachsens ihr Eigen.

In niedersächsischen Kirchen und Klöstern erwarten Sie spannende Erlebnisse, architektonische Meisterleistungen und interessante Begegnungen mit den Menschen vor Ort.

 

Impressionen aus dem Kloster Loccum