Dortmund-Ems-Kanal bei Linden

Das Emsrevier


Sie befahren hier einen Fluss, der als kleines Rinnsal im Münsterland entspringt und durch landwirtschaftlich genutzte Gebiete, letztlich als großer Strom bei Emden in den Dollart  fließt und so in die Nordsee einmündet. Im Oberlauf ist er kanalisiert und garantiert mit seinen Schleusen eine verlässliche Schifffahrt, im Unterlauf bestimmen die Gezeiten mit ihren wechselnden Strömungen und Wassertiefen den Charakter dieses Fahrwassers.

Auf der Fahrt in Richtung See passieren Sie nicht nur viele Orte und kleine Städte mit ihren Yachthäfen und Liegestellen, sondern auch zahlreiche Nebengewässer, die darauf warten, von Ihnen befahren zu werden. Sie können sogar die fünf Seehafenstädte Papenburg, Leer und Emden direkt, Oldenburg über den Küstenkanal und Wilhelmshaven über den Ems-Jade-Kanal anlaufen.

Viele Skipper benutzen diesen Fluss als maritime Verbindungsstraße vom Rhein zu den Ostfriesischen Inseln oder auch über den Küstenkanal zum Mündungsgebiet der Weser. Das große hier schlummernde Potential sind jedoch die vielen kleinen Nebengewässer, die mit ihrem besonderen Charme dem Skipper viel mehr zurückgeben, als sie an navigatorischem Aufwand von ihm verlangen.