Kraniche fliegen in Formation durch die Luft, © Naturpark Münden/ Sibylle Susat
© Naturpark Münden/ Sibylle Susat

Vögel des Glücks


Um auf ihrem langen Weg in die Überwinterungsgebiete neue Energien zu tanken, machen die Graukraniche gerne Rast in den niedersächsischen Moorgebieten. Besonders beliebt ist dabei der Naturpark Dümmer, der mit 100.000 Kranichen im Herbst Europas drittgrößtes Kranichrastgebiet ist. In dessen Norden liegt die Diepholzer Moorniederung, wo sich im Herbst in verschiedenen Mooren, wie dem Rehdener Geestmoor oder dem großen Moor bei Barnstorf, bis zu 40.000 Kraniche gleichzeitig bei der Rast beobachten lassen. Statten Sie auch dem interaktiven Erlebniszentrum MOORWELTEN in Wagenfeld einen Besuch ab und erfahren Sie Wissenswertes über den Lebensraum Moor und dessen Bewohner.

Angrenzend an den Naturpark Dümmer liegt der Naturpark Wildeshauser Geest. Hier werden den Besuchern zur Kranichzeit spannende und informative Gästeführungen rund um den majestätischen Zugvogel geboten. Auch in dem im Osten Niedersachsens liegenden Naturpark Elbhöhen-Wendland und dem Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue ist der Kranich häufig anzutreffen. Vor allem während der Morgen- und Abenddämmerung bietet sich dem Beobachter ein faszinierendes Naturereignis, bei dem deutlich wird, warum der Kranich häufig symbolisch für das Glück, die Weisheit und die Langlebigkeit steht. Wenn Sie dieses Schauspiel selbst erleben möchten, finden Sie auf der Internetseite des BUND Diepholzer Moorniederung wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Beobachtung der Zugvögel.

Die genannten Regionen sind jedoch nicht nur für die Kranichbeobachtung lohnenswerte Ziele, sondern eignen sich auch für weitere Aktivitäten in der freien Natur. Im Naturpark Dümmer können Rad- und Wanderfreunde auf den gut ausgebauten Wander- und Radwegen die Landschaft genießen. Eine etwas andere Perspektive bietet sich bei einer Kanutour auf der Hunte. Erkunden Sie den Naturpark Wildeshauser Geest vom Wasser aus und erfreuen sie sich an der idyllischen Natur und den schönen Ortschaften. Des Weiteren sind die Landschaft im Naturpark Elbhöhen-Wendland und der durch das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue führende Fernradweg Elberadweg sehenswerte Ausflugsziele.