Seitennavigation

Radfahren in Niedersachsen - Lenkertasche mit Karte | © TourismusMarketing Niedersachsen / Peter Hamel

Radurlaub in Niedersachsen

Radtouren zwischen Nordsee und Harz

vergrößern Radfahren in Niedersachsen, © TMN/Peter Hamel

Radfahren in Niedersachsen

© TMN/Peter Hamel
Radfahren in Niedersachsen, © TMN/Peter Hamel

Auf’s eigene oder gemietete Rad steigen und ab geht die Post auf den gut ausgebauten Radwegen in Niedersachsen. Radfahren ist für viele aktive Urlauber die schönste Art, den Charme der niedersächsischen Regionen kennen zu lernen. Denn das Land bietet zahlreiche Touren für Jung und Alt, für Genussradler oder sportliche Radfahrer, für Individualisten, Gruppen und die ganze Familie. Erkunden Sie mit dem Rad das Land zwischen Wattenmeer und Harz – am besten auf dem Elberadweg oder dem Weser-Radweg, die seit vielen Jahren zu den beliebtesten Radfernwegen in Deutschland gehören.

Ob Sie unterwegs sind mit Fahrrad und Bahn oder ob Sie in den fahrradfreundlichen Unterkünften Bett+Bike übernachten – als Pedalritter schalten Sie automatisch ab vom Alltagsstress. Bis zum Horizont schauen können, knarrende Mühlenräder, alte Schleusen und herrliche Alleen an sich vorbeiziehen sehen – auf unseren Radwegen in Niedersachsen kommen Sie richtig ins Rollen! Wer es sportlich mag: die Mountainbike-Netze im Harz oder im Weserbergland halten so manche Herausforderungen für Mountainbiker bereit. Auch für Rennradfahrer bietet Niedersachsen viele Möglichkeiten - ob nun auf ebener Strecke oder anspruchsvoll durch den Harz, hier findet jeder sein ideales Trainingsgelände!

Und dass Niedersachsen optimal zum Radfahren ist, beweisen auch die zertifizierten Radwege. Testen Sie die Sternerouten: der Emsradweg, die Tour de Fries und die D-Route 3 (Europaradweg R1) sind ausgezeichnete ADFC-Qualitätsradrouten!