Die schönen Fachwerkhäuser in der Altstadt von Nienburg., © Mittelweser-Touristik GmbH
© Mittelweser-Touristik GmbH

WasserLand-Weg

Aufstieg
775M
Abstieg
776M
Distanz
214km
höchster Punkt
122M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Mehrtagestour
Art der Tour
Rundtour

Die Wasserlandschaft der Mittelweser fasziniert den Besucher durch ihr ständiges Wechselspiel von romantischer Fluss- und Seenlandschaft, Wäldern, Mooren und sanfthügeliger Geest.

Verlauf und Sehenswertes

Etappe 1: "Hol över": Nienburg - Marklohe - Schweringen – Steimbke:
Am ersten Tag lernen Sie das Element Wasser in vielen Facetten kennen. Oder Sie reisen ganz gemütlich an und verbringen die erste Nacht in der 1000-jährigen Stadt Nienburg.
Sehenswert: Historische Altstadt/Schiffsanleger Nienburg, St. Clemenskirche Marklohe, romanische Kirche Balge, Weserfähre Schweringen.

Etappe 2: "Kirchen, Klöster, Kur-Romantik": Steimbke - Bad Rehburg – Stolzenau:
Es beginnt eine Reise in die Vergangenheit mit Zwergen, Geistern und gewaltigen Steinwürfen (Giebichenstein). Anschließend tauchen Sie ab in die Zeit Heinrich des Löwen. Außerdem ist für den zweiten Tag Dino statt Kino angesagt. Danach geht's teuflisch zu (gedrehter Turm Stolzenau). Machen Sie sich auf den geheimnisvollen Weg!
Sehenswert: Giebichenstein Stöckse, Historische Kuranlagen Bad Rehburg, Dino-Park Münchehagen, Kloster Loccum.

Etappe 3: "Moor and more“: Stolzenau - Uchte – Steyerberg:
Im Land der Grafen und Altsachsen lernen Sie Tiefstechen und Hochstapeln in geheimnisvollen Mooren. Vorbei an kleinen Orten mit idyllisch gelegenen Rastplätzen und Schutzhütten erreichen Sie in Steyerberg die Jacobiinsel, mit dem Amtshof, einem ehemaligen gräflichen Adelssitz, einer dreibogigen Steinbrücke und einer Wassermühle.
Sehenswert: Schiffsanleger Stolzenau, Museumseisenbahn Uchte, Wassermühle Steyerberg.

Etappe 4: "Spitzenmäßig": Steyerberg - Liebenau – Nienburg:
Wenn in Liebenau der Himmel blau ist und geklöppelt wird, dann ist Tradition und Brauchtum ganz nah. Schauen Sie auch einmal im "Witten Hus" vorbei. Danach lädt "Die Rolle" zu einem Sprung ins kühle Nass ein. Erfrischt erreichen Sie Nienburg. Bleiben Sie doch noch und genießen Sie die Altstadt mit seinen geschichtsträchtigen Gassen, ehemaligen Burgmannshöfen, Ackerbürgerhäusern und restaurierten Fachwerkhäusern.
Sehenswert: Heimathaus Liebenau, Historische Altstadt Nienburg
 

Das gibt es auf der Route zu sehen

Romantik Bad Rehburg, © Mittelweser-Touristik GmbH
© Mittelweser-Touristik GmbH

Romantik Bad Rehburg - Königliche Kuranlage mit Museum


St.-Bartholomäus-Kirche in Balge, © Mittelweser-Touristik GmbH
© Mittelweser-Touristik GmbH

St.-Bartholomäus-Kirche in Balge


Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Unterwegs auf dem WasserLand-Weg

Logo WasserLand-Weg

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo des WasserLand-Weges beschildert.

Hinweise für den WasserLand-Weg


Literaturhinweise

ADFC-Regionalkarte: Bremen-Minden Mittelweser
Maßstab 1:75.000
Bielefelder Verlag
1. Auflage 2015
ISBN 978-387073-672-9

Diese können Sie bei u.a. der Mittelweser-Touristik GmbH erwerben.

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 (0) 5021 / 917630

zur WebsiteE-Mail verfassen