Ein persönlicher Tipp


Was mir besonders gut gefallen hat, war das Ponyreiten. Als alte Pferdefrau bin ich da besonders kritisch, aber hier wird es toll angeboten: Mehrere Ponys in verschiedenen Größen stehen bereit, die Kinder werden je nach Alter und Können geführt, dürfen allein reiten oder kommen an die Longe. An der wird sogar getrabt und galoppiert. Meine kleine Eva hat sich Runde um Runde wieder angestellt und hat in den zwei Stunden den Fortschritt vom im-Schritt-geführt-werden zu an-der-Longe-galoppieren gemacht. Auch Emmy hat über beide Ohren gestrahlt und die Reitstunde sehr genossen.