Grand Parterre und Schloss Herrenhausen, © Hannover Marketing & Tourismus GmbH / Lars Gerhardts
© Hannover Marketing & Tourismus GmbH / Lars Gerhardts

Schloss Herrenhausen in Hannover


Schloss und Großer Garten gehen auf einen Wirtschaftshof aus dem Jahr 1638 zurück. Der ursprünglich barocke, in mehreren Bauabschnitten entstandene Schlossbau wurde in den Jahren 1819 bis 1821 vom damaligen Hofbaumeister Georg Ludwig Friedrich Laves im klassizistischen Stil umgestaltet und diente der Welfenfamilie als Sommerschloss.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Schloss im Jahr 1943 zerstört. Rund 70 Jahre später, im Jahr 2012 wurde es an seinem einstigen Ort neu errichtet und gab den Herrenhäuser Gärten ihren architektonischen Bezugspunkt zurück.

Das Museum im Schloss Herrenhausen wurde im Jahr 2013 eröffnet und zeigt barocke Schätze und berühmte Persönlichkeiten aus Hannovers Geschichte. Die Ausstellungsflächen, rund 900 Quadratmeter, befinden sich im Ostflügel, im Westflügel sowie in einem unterirdischen Verbindungsgang des Schlosses. Das Museum lädt Gäste ein, die Vielfalt der umfangreichen Schloss- und Gartenwelt in Herrenhausen auf unterhaltsame Art zu entdecken. Hinter klassizistischer Fassade ist zudem ein hochmodernes Tagungszentrum entstanden.

 

Schloss Herrenhausen Veranstaltungs- und Betriebs GmbH

Herrenhäuser Str. 5
30419 Hannover
Telefon: +49 (0) 511 / 7637440

zur WebsiteE-Mail verfassen