Kurbelfähre, © Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser
© Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser

Maibaumroute Süd

Aufstieg
97M
Abstieg
98M
Distanz
45km
höchster Punkt
22M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Die Maibaumroute ist eine Rundtour (45,6 Kilometer) durch eine abwechslungsreiche und flache ostfriesische Naturlandschaft. Traditionell geschmückte Maibäume sowie die Teekultur machen diese Ferienregion so herzlich. Stets ein gastfreundliches "Moin" lässt Ihren Erholungs-/Aktivurlaub lange nachwirken.

Verlauf und Sehenswertes

Start- und Ziel-Knotenpunkt 60 ist die Tourist-Information in Hesel.

Diese Tour ist nicht nur im Mai ein besonderes Erlebnis. Bei einer Länge von ca. 45 Kilometern haben Sie viele Möglichkeiten, die Kultur Ostfrieslands zu entdecken und auch für die Kinder gibt es einiges zu erleben. Ein Besuch der „Archäologische Ausstellung“ in der Villa Popken und die Erkundung des  größten zusammenhängenden Waldgebiets Ostfrieslands mit der Wüstung "Kloster Barthe" ist empfehlenswert. Entlang der gesamten Strecke entdecken Sie im Mai einige geschmückte Maibäume. Sie fahren durch eine vielseitige Landschaft (Knotenpunkte 51, 52, 53, 38, 44,) mit saftigen Wiesen, Wallhecken und typischen ostfriesischen Kanälen.
In Hollen Richtung Knotenpunkt 45 schauen Sie sich die Christuskirche an. Als Abstecher können Sie bei der Mühle in Südgeorgsfehn vorbeischauen. Richtung Knotenpunkt 43, 83, 77, 79, 84 und 82 nach Detern sollten Sie die Freizeitanlage am Jümmesee besuchen. In Detern selbst erwartet Sie am Ufer der Jümme unter Anderem die Burg Stickhausen.
Weiter geht es zu den Knotenpunkten 87, 81, 76 und 75 zur St. Paulus Kirche in Filsum.
Als ein weiteres Highlight gilt die Querung mit der Kurbelfähre (do it your self Fähre) über den Fluss "die Holtlander Ehe" in Richtung des Knotenpunktes 59.
Lassen Sie Ihre Blicke weit übers Land schweifen und sicherlich bleibt Ihnen die heimische Tier- und Vogelwelt nicht verborgen.
Auf dem Weg Richtung Holtland beim Knotenpunkt 58 können Sie einen Abstecher zum Wasserpark (vieles Alte und Neue zum Thema Wasser) Richtung Knotenpunkt 56 in Hasselt machen.
Zurück Richtung Knotenpunkt 58 und 88 nach Holtland wäre ein weiterer Abstecher zur Galerieholländer-Mühle mit Mühlencafé (im Sommer sonntags von 14:00 - 17:00 Uhr geöffnet) möglich. Das imposante Wahrzeichen ist nicht zu übersehen. Ansonsten fahren Sie weiter Richtung Knotenpunkt 89, 61 und zurück zum Knotenpunkt 60.
Gesamtknotenpunkte: 60, 51, 52, 53, 38, 44, 45, 43, 83, 77, 79, 84, 82, 87, 81, 76, 75, 59, 58, 88, 89, 61, 60

Das gibt es auf der Route zu sehen

Mühle Holtland, © Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser
© Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser

Galerieholländer Mühle in Holtland


Kurbelfähre, © Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser
© Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser

Kurbelfähre


Archäologische Ausstellung, © Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser
© Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser

Archäologische Ausstellung


Wasserpark Hasselt, © Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser
© Touristikverein der Samtgemeinde Hesel e.V / W. Kaiser

Wasserpark Hasselt


Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

Nutzen Sie die Kurbelfähre für die Flussüberquerung. Sie benötigen dafür nur Ihre eigene Muskelkraft.
Die Burg in Stickhausen hat noch eine richtig alte Folterkammer mit Streckbank und Folterwerkzeug.
Jede Kirche hat ihre eigene eindrucksvolle Wirkung und Geschichte. Auch die Grabsteine der Friedhöfe haben zum Teil sehr fremdklingende, altostfriesische Vor- und Zunamen.  

Unterwegs auf der Maibaumroute

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist im Knotenpunktsystem der Urlaubsregion Hesel ausgeschildert. Die Tour beginnt am Knotenpunkt 60 und dann führt sie an folgenden Knotenpunkten entlang: 60, 51, 52, 53, 38, 44, 45, 43, 83, 77, 79, 84, 82, 87, 81, 76, 75, 59, 58, 88, 89, 61, 60.

Hinweise für die Maibaumroute Süd


An- und Abreise

Die Anreise kann mit dem PKW über die A31 bis zur Abfahrt Leer Ost oder über die A28 Abfahrt Filsum erfolgen. Fahren Sie in Richtung Aurich rechts ab, bis Sie Hesel erreichen.
Bei einer Anreise mit der Bahn ist der Ziel-Bahnhof Leer.
Mit der Buslinie 460 fahren Sie die Samtgemeinde Hesel an.
Je nach Unterkunft bieten die meisten Vermieter auch einen Abholservice an.

Besonderheiten auf der Tour

Die Kurbelfähre in Holtland ist eigentlich das ganze Jahr in Betrieb - Ausnahmen sind Reparaturarbeiten und höhere Gewalt!

Die Galerieholländer Mühle in Holtland (voll funktionsfähig) hat ein Mühlencafé. Öffnungszeiten in den Sommermonaten immer sonntags von 14:00 - 17:00 Uhr. Wochentags sind Besichtigungstermine und das Café für Gruppen auf Anfrage verfügbar.

Die aufgeführten Kirchen sind geöffnet von April (Ostern) bis Oktober in der Zeit von 15:00 - 18:00 Uhr.

Die Burg Stickhausen ist geöffnet vom 1. Mai bis 30. September. Mit Anmeldung kann die Burg auch außerhalb der Öffnungszeiten besichtigt werden. Di. bis Sa. 14:00 - 16:00 Uhr und So. und feiertags 14:00 - 18:00 Uhr.

Der Wasserpark ist ganzjährig und ohne begrenzte Öffnungszeiten für Sie geöffnet.

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Tourist-Information Hesel

Leeraner Straße
26835 Hesel
Telefon: +49 (0) 4950 / 937080

zur WebsiteE-Mail verfassen