Backfisch mit Remoulade, © Ostfriesland Tourismus GmbH / www.ostfriesland.de
© Ostfriesland Tourismus GmbH / www.ostfriesland.de

Backfisch


Von einer knusprigen Panade umhüllt verbindet man mit Backfisch die Nordsee, Urlaub und den Norden. Er wird in einem Teigmantel gebacken oder frittiert. Die Leckerei bekommt man ganz typisch in der Imbissbude direkt am Meer, im Fischfachgeschäft und oft auch in den Restaurants vor Ort.

Da der Ursprung des Backfischs nicht überliefert ist, werden heute verschiedenste Fischarten als Backfisch zubereitet. Ob Kabeljau, Scholle oder Lachs, nahezu jeder Speisefisch ist als Backfisch geeignet.

Das Herzstück eines jeden Backfischs ist die Panade, die in Restaurants oftmals aus einem Bierteig besteht. Alternative Versionen gibt es auch mit einer „Englischen Panierung“ (mit Weißbrotflocken) oder „Wiener Panierung“ (mit Semmelmehl).

Die Zubereitung kann auf unterschiedliche Weisen erfolgen. Gängigste und schnellste Zubereitungsform ist das Frittieren, jedoch kann der Backfisch auch in der Pfanne gebraten oder im Ofen gebacken werden. Als traditionelle Beilagen eignen sich nahezu alle Kartoffelkreationen sowie Remouladensauce.