Land an der Strecke, © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
© Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Friedensroute Münster - Osnabrück

Aufstieg
868M
Abstieg
809M
Distanz
176km
höchster Punkt
201M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Sie fühlen sich wie ein Friedensbringer, haben das Stahlross gesattelt und warten auf Ihre Mission zwischen den Rathäusern von Osnabrück und Münster? Radeln Sie diese historische Route und durchqueren Sie ein Stück deutscher Geschichte. Die Route begibt sich auf die Spuren des westfälischen Friedens von 1648.

Verlauf und Sehenswertes

Während der Verhandlungen über das Ende des Dreißigjährigen Krieges waren die Städte Münster und Osnabrück eine zuverlässige Nachrichtenverbindung zwischen den verschiedenen europäischen Parteien. Die "Friedensreiter" ritten auf der Reichspostlinie hin und her, und 1648 kam es endlich zu der ersehnten Einigung der beteiligten Ländergesandten. Dem "Westfälischen Frieden" von 1648.

Unterwegs auf der Friedensroute sollten Sie die Landschaft - vom hügeligen Teutoburger Wald bis zur münsterländischen Parklandschaft - genießen. Durch die Aufteilung bei Bad Iburg in Westroute und Ostroute ist sogar ein Rundkurs möglich.
Auf Ihrer Fahrt treffen Sie, über den durch seinen "Hüggel-Lehrpfad" geologisch interessanten Ort Hasbergen, bei Hagen auf den bereits erwähnten Teutoburger Wald.
Die schöne Lage des Erholungsortes Hagen und überhaupt die Natur hier entschädigen Sie für die leicht strapaziöse Fahrt bis Bad Iburg. Das weithin sichtbare Iburger Schloss hat eine wechselvolle Geschichte und dominiert das Kneippheilbad.
Die Westroute bringt Sie auf die Südseite des Teutoburger Waldes, wo Lienen, Lengerich und Tecklenburg gemütlich-historische Ortsbilder und wunderbar weite Ausblicke ins Münsterland bieten.Tecklenburg hat sich außerdem durch seine große Freilichtbühne in der Burgruine einen Namen gemacht. Die Orte Ladbergen und Greven sind für ihre Gastfreundschaft schon seit dem Dreißigjährigen Krieg bekannt.

Auf der anderen Strecke, der Ostroute, ist hinter Bad Iburg das Sole-Heilbad Bad Laer mit so rätselhaften Sehenswürdigkeiten wie dem "Griesen Toarn" und den "Piepsteinen" ein Etappenziel. Glandorf hat eine schöne Galerieholländer- Windmühle als Wahrzeichen. Bevor Sie nach Ostbevern gelangen, können Sie das Wasserschloss Loburg bewundern, später durchqueren Sie noch den Wallfahrtsort Telgte, die barocke Wallfahrtskirche ist eine "steinerne Folge" des Westfälischen Friedens.

Übrigens wurde die Friedensroute Münster - Osnabrück in 2008 zur Radroute des Jahres in NRW gewählt.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

"Sollten Sie Samstagvormittag ihre Tour in Osnabrück starten, wandern Sie am besten vorher genüsslich über den Wochenmarkt am Osnabrücker Dom und besorgen sich dort Ihren Proviant! Auch frühstücken können Sie dort hervorragend!"

Kathrin Krockauer, Tourismusverband Osnabrücker Land

Unterwegs auf der Friedensroute Münster - Osnabrück

Logo Friedensroute

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Friedensroute Münster - Osnabrück beschildert.

Hinweise für die Friedensroute Münster-Osnabrück


An- und Abreise

Nach Osnabrück und Münster können Sie bequem mit der Bahn oder mit dem Auto anreisen.

Auto:
Osnabrück - A1, A30, A33
Münster - A1

Bahn:
Der jeweilige Hauptbahnhof ist mit ICE/IC und RB/RE und NordWestBahn zu erreichen.

Literaturhinweise und Kartentipps

Radtourenbuch Friedensroute
Maßstab 1 :50.000
Esterbauer Verlag
1. Auflage 2010
ISBN 978-3-85000-265-3

Radwanderkarte Osnabrücker Land
Maßstab 1:50.000
Bielefelder Verlag (BVA)
5. Auflage 2015
ISBN 978-3-87073-629-3

Der neue Flyer zur Friedensroute steht auf der Website der Friedensroute Münster-Osnabrück für Sie zum Download bereit.

Ihre Ansprechpartner für die Tour

Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land

Bierstraße 22+23
49074 Osnabrück
Telefon: +49 (0) 541 / 3232202

zur WebsiteE-Mail verfassen

Tourismusverband Osnabrücker Land e. V.

Herrenteichstraße 17+18
49074 Osnabrück
Telefon: +49 (0) 541 / 3234567

zur WebsiteE-Mail verfassen