Römische Reiter
© Varusschlacht / Hermann Pentermann
05.06. - 06.06.2022

Römer- und Germanentage 2022 im Osnabrücker Land


Anlässlich der 14. Römer- und Germanentage schlagen römische Legionäre, germanische Krieger, Händler und Handwerker an einem Originalschauplatz der Weltgeschichte friedlich ihr Lager auf. Dort, wo sich vor über 2000 Jahren Römer und Germanen in der Varusschlacht gegenüberstanden, können Besucherinnen und Besucher nun die bunte Kultur der Antike aus römischer und germanischer Perspektive erleben. In der Arena treffen römische und germanische Reiter aufeinander und zeigen spektakuläre Kampfvorführungen. An verschiedenen Ständen erfahren die Besucher, wie damals Münzen gefälscht wurden, Wein hergestellt wurde oder welche Arzneien zum Einsatz kamen. In den Garküchen und Tarbernas können Speisen und Getränke nach Originalrezepten gekostet werden. Zahlreiche Mitmachaktionen und Kinderprogramme laden die ganze Familie ein, sich auf die Spuren der Römer und Germanen zu begeben. Spektakuläre Darbietungen, authentische Inszenierungen und zahlreiche Mitmachaktionen lassen Alltag, Handwerk, Handel und Militär des 1. Jahrhunderts nach Christus lebendig werden.

 

 

Termine

WICHTIG: Bitte informieren Sie sich vor jeder Veranstaltung über die aktuellen Corona-Regelungen in Niedersachsen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus gibt das RKI hier sowie das Land Niedersachsen hier

  • Täglich vom 5. Juni 2022 bis 6. Juni 2022

Die Informationen und Termine werden regelmäßig aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch über die Internetseite des Veranstalters oder telefonisch / per E-Mail den aktuellen Stand zu erfragen.

Veranstaltungsort

Varusschlacht im Osnabrücker Land gGmbH - Museum und Park Kalkriese
Venner Straße 69
49565 Bramsche

Kontaktdaten

VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land GGmbH - Museum und Park Kalkriese

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Varusschlacht im Osnabrücker Land gGmbH - Museum und Park Kalkriese“ mit Google Maps.