Dünenführung_Kaarßen_Binnendüne, © Touristinfo Amt Neuhaus
© Touristinfo Amt Neuhaus
23.08.2024

Naturkundliche Führung durch das wertvolle Wald-und Dünengebiet


Pressemitteilung

In Kooperation mit dem Landkreis Lüneburg wird eine kostenfreie naturkundliche Führung durch das wertvolle Wald-und Dünengebiet bei Kaarßen am Freitag, den 23. August 2024 um 17:00 Uhr angeboten –Treffpunkt wird der Parkplatz am Friedhof Kaarßen (Thomas-Müntzer-Str.) sein.

Die Kaarßener Berge mit ihren offenen Binnendünen, Sandtrockenrasen und Flechten-Kiefernwäldern befinden sich am nördlichen Ortsrand des Dorfes Kaarßen und sind ein Teil des Carrenziener Forstes. Dieser überwiegend mit Kiefernwäldern bestockte Dünenzug erstreckt sich zwischen Tripkau und Preten, innerhalb der Gemeinde Amt Neuhaus im Landkreis Lüneburg.

Das eigentliche Projektgebiet zum Schutz und zur Entwicklung von Flechten-Kiefernwäldern sandgeprägter Binnendünen befindet sich innerhalb einer aus naturschutzfachlicher Sicht sehr wertvollen Dünenlandschaft, bestehend aus u.a. seltenen, gefährdeten und besonders geschützten Flechten-Kiefernwäldern, offenen Binnendünen, Silbergras-Pionierrasen und anderen Sandtrockenrasentypen. Diese von Nährstoffarmut geprägten Trocken-Biotope sind Lebensraum einer Vielzahl von gefährdeten Pflanzen- und Tierarten, darunter zahlreiche Flechtenarten, von denen wiederum viele einer Gefährdungskategorie angehören und oder besonders selten sind. Aufgrund der sehr hohen naturschutzfachlichen Bedeutung ist das Projektgebiet sowohl Bestandteil des Gebietsteils B-19 des Biosphärenreservates Niedersächsische Elbtalaue, als auch des europäischen Schutzgebietsnetzes NATURA 2000: FFH-Gebiet „Elbeniederung zwischen Schnackenburg und Geesthacht“ und Vogelschutzgebiet „Niedersächsische Mittelelbe“.

Seit ca. vier Jahren setzt der Landkreis Lüneburg als untere Naturschutzbehörde in Kooperation/Abstimmung mit der Biosphärenreservatsverwaltung, der Landesforst, einer Flechten-Expertin aus Göttingen und Flächen-Eigentümern verschiedene Maßnahmen zum Schutz und zur Entwicklung dieser wertvollen Wald- und Offenland-Lebensräume um.

Am 23. August haben interessierte Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit, die Planungen und Umsetzung dieser Maßnahmen kennenzulernen. Zugleich sollen Kenntnisse vor allem über die Flechten- und Moos-Flora vermittelt werden, welche die Bedeutsamkeit dieser Wald- und Sand-Lebensräume unterstreichen. Darüber hinaus wird man einen Einblick in die Schönheiten dieser auch historisch bedeutsamen Landschaft erhalten.

Die Führung übernimmt der für das Naturschutzprojekt Verantwortliche Herr Sören Frischmuth (Landkreis Lüneburg). Er wird begleitet von den ausgewiesenen und regionalen Artenkennern Hans Jürgen Kelm und Heike Schurig (beide tätig bzw. ehemals tätig für die Biosphärenreservatsverwaltung und die Niedersächsischen Landesforsten). Die naturkundliche Führung wird ca. 2 Stunden dauern.

Einen ersten Überblick der bisher umgesetzten Maßnahmen kann man vorab auf der nachstehenden Internetseite des Landkreises Lüneburg zum Naturschutzprojekt in Kaarßen erhalten:

https://www.landkreis-lueneburg.de/fuer-unsere-buergerinnen-und-buerger/umwelt-und-klimaschutz/schutzgebiete-biotope-und-projekte/schutz-und-entwicklung-der-duenenlandschaft-und-flechten-kiefernwaelder-bei-kaarssen.html

Kontakt:

Archezentrum Amt Neuhaus

Informationshaus des Biosphärenreservates Niedersächsische Elbtalaue

Elbstr. 11
19273 Konau
Holger Belz
Telefon: 038841-60770
archezentrum@amt-neuhaus.de
www.archezentrum-amt-neuhaus.de

Termine

  • 23. August 2024 um 17:00 Uhr

Die Informationen und Termine werden regelmäßig aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch über die Internetseite des Veranstalters oder telefonisch / per E-Mail den aktuellen Stand zu erfragen.

Veranstaltungsort

Friedhof Parkplatz Kaarßen
Thomas-Müntzer-Straße 19
19273 Kaarßen

Kontaktdaten

Friedhof Parkplatz Kaarßen

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Friedhof Parkplatz Kaarßen“ mit Google Maps.