Lüneburger Bachorchester, © Hans-Jürgen Wege
© Hans-Jürgen Wege
27.09.2019

Lüneburger Bachorchester im historischen Fürstensaal


Neben Schuberts 5. Sinfonie erklingen Mozarts Oboenkonzert und das Flötenkonzert G-Dur von Gluck, das von zweien seiner berühmtesten Stücken umrahmt wird: dem"Furientanz" aus "Don Juan" und dem "Reigen seliger Geister" aus "Orpheus und Eurydike". Die Flötistin Lisa Butzlaff, geboren in Sibirien, studierte in Sankt Petersburg, Berlin und Rostock, wo sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung abschloß. Sie war Stipendiatin ihrer Heimatstadt Irkutsk und Preisträgerin bei zahlreichen Wettbewerben, u.a. 1. Preis beim Alexander & Buono International Flute Competition in New York. Auftritte bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Festival di Milano Musica, Festival Moderner Musik „Warschauer Herbst“, Konzerte mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock und in der Carnegie Hall New York. Konzertreisen durch Europa, Asien und USA. Max Vogler (*1998 in Rostock) erhält seit 2008 Oboenunterricht und wurde bereits 2010 als Jungstudent an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin aufgenommen. Neben ersten Preisen im Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« erhielt er 2011 einen 1. Preis beim Internationalen Lions Jugend-Musikpreis Berlin und beim »Friedrich von Flotow« Wettbewerb sowie 2015 einen Ehrenpreis beim internationalen Wettbewerb Concertino Praga. Er ist Kulturpreisträger des NDR und Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben, der Jürgen-Ponto-Stiftung sowie der »Internationalen Musikakademie zur Förderung Hochbegabter in Deutschland«. Als Solist trat er u.a.mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock und beim Mozartfest in Schwetzingen mit der Heidelberger Philharmonie auf. Auch das Lüneburger Publikum war von seinen bisherigen Auftritten restlos begeistert.

Veranstaltungsort

Rathaus in Lüneburg im Fürstensaal
Am Ochsenmarkt
21335 Lüneburg

Anreise Planen

Planen Sie hier Ihre Anreise zu „Rathaus in Lüneburg im Fürstensaal“ mit Google Maps.