Pause auf der Wiese vor der Burg Bentheim, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Schubert

Rund um den Drilandstein

Aufstieg
189M
Abstieg
190M
Distanz
36km
höchster Punkt
80M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Drei Länder, lebendige Städte, kleine malerische Dörfer, idyllische Flußpartien, ruhige Waldwege, mittelalterliche Gemäuer und die Geschichte der Rockmusik – wie passt das alles zusammen? Diese abwechslungsreiche und interessante 44 Kilometer lange Radtour rund um das Dreiländereck wird es Ihnen zeigen.

Verlauf und Sehenswertes

Sie beginnen die abwechslungsreiche Tour am Touristischen Orientierungspunkt (TOP) an der Ostmühle in Gildehaus. Genießen Sie den Weitblick in das Westmünsterland oder besichtigen Sie die holländische Turmwindmühle von 1750 mit dem angegliederten Backhaus.
Über den Mühlenberg und durch den Bürgergarten geht es zur „Lukasmühle“, 1720 wie die Ostmühle aus Gildehauser Sandstein erbaut. Sie zeigt Ihnen Werke und Arbeitsplatz des Gildehauser Malers Friedrich-Hartmann.
Durch einen Hohlweg geht es hinunter nach Achterberg und durch den Fürstlichen Wald zum Kloster Bardel. Das Franziskanerkloster, im Jahr 1922 erbaut, beheimatet heute neben dem Missionsgymnasium ein Briefmarken- und das Brasilienmuseum (Tel.: +49 (0) 5924 / 78720).
Sie radeln, nein, Sie fietsen jetzt über die Dinkel in die Niederlande nach Losser, einem kleinen Städtchen mit gepflegten Wohnhäusern und einem lebhaften Ortskern mit Geschäften und Cafés hinein. Von Losser aus fietsen Sie weiter entlang der Dinkel direkt in den Landschaftspark der Landesgartenschau 2003. Entspannen und genießen ist hier angesagt, aber es geht auch anders, zum Beispiel im rock'n'popmuseum.
Auf der Grenze, mal auf deutscher Seite radelnd, mal auf niederländischer Seite fietsend, gelangen Sie an den Dreiländersee. Hier können Sie sich entweder in den Cafés oder im Hotel Driland am TOP Driland stärken, im Badesee abkühlen oder den Drilandstein anschauen (Vorsicht: er steht auf der Westseite der viel befahrenen Straße).
Über ruhige Waldwege kommen Sie in das Gildehauser Venn, einem Moor- und Heidegebiet mit Birkenwäldern, Moorweihern und Dünen. Von einer der Beobachtungsplattformen empfiehlt sich ein Spaziergang auf den Blockbohlenwegen ins Venn.
Auf ruhigen Straßen durch ländliche Gebiete radeln Sie nun nach Bad Bentheim, wo Sie rund um die Burg vieles entdecken können. Vorbei am Badepark Bad Bentheim geht es durch die Düstere Stiege zurück nach Gildehaus. Noch ein wenig Kultur? Dann besuchen Sie das Otto-Pankok-Museum im Alten Rathaus.

Das gibt es auf der Route zu sehen

ev.ref.Kirche Gildehaus, © Grafschaft Bentheim Tourismus/ Rudi Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus/ Rudi Schubert

ev.-ref. Kirche Gildehaus


Ostmühle Gildehaus 1, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.	Mitarbeiter GBT
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. Mitarbeiter GBT

Ostmühle Gildehaus


Gildehauser Venn 1, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.	Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V. Schubert

Gildehauser Venn


Familie vor Burg Bentheim, © Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Rudi Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus e.V./ Rudi Schubert

Burg Bentheim


Wuchtig thront sie auf einem Felsen über dem Kurort Bad Bentheim – die Burg Bentheim, die größte Höhenburg Nordwestdeutschlands. Sie gehört zu den schönsten Ausflugszielen im Münsterland.

Freilichtmuseum, © Grafschaft Bentheim Tourismus/ Rudi Schubert
© Grafschaft Bentheim Tourismus/ Rudi Schubert

Geologisches Freilichtmuseum


Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

"Hier präsentieren wir Ihnen gleich zwei Tipps für Gildehaus:
Den Kirchturm der evangelisch- reformierten Kirche mit dem abgesetzten Kirchturm, der der Sage nach vom Teufel den Berg hinaufgeschoben wurde. An seiner Südseite die Toarnpütte, ein freigelegter ca. 16 Meter tiefer Kirchturmbrunnen.
Und das geologische Freilichtmuseum am Romberg, dass Sie auf eine Zeitreise 1,4 Milliarden Jahre zurück mitnimmt."

Ruth Jansen-Diekel, Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

Logo Rund um die Drilandstein

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Rund um den Drilandstein Tour beschildert.

Hinweise für die Rund um den Drilandstein Tour


An- und Abreise

Die An- und Abreise mit der Bahn kann über die Bahnhöfe Bad Bentheim und Gronau erfolgen.
Von dort radeln Sie zu den jeweiligen Startpunkten an den TOP's Gildehaus oder Driland (Gronau)

Literaturhinweise

Radwanderkarte: Radwandern in der Grafschaft Bentheim – mit Grafschafter Fietsentour
Maßstab 1:50.000
Bielefelder Verlag
10. Auflage 2017
ISBN 978-3-87073-792-4

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Grafschaft Bentheim Tourismus e.V.

van-Delden-Str. 1-7
48529 Nordhorn
Telefon: +49 (0) 5921 / 961196

zur WebsiteE-Mail verfassen