Museumsdorf Hösseringen, © Museumsdorf Hösseringen
© Museumsdorf Hösseringen

Museumsdorf Hösseringen


Am Rande des Heidedorfs Hösseringen, am Landtagsplatz des ehemaligen Fürstentums Lüneburg, liegt das Museumsdorf. Auf seinem Freigelände zeigt es, wie man von 1600 bis 1900 in der Lüneburger Heide gelebt und gearbeitet hat. Rund 30 historische Gebäude, die überall in der Lüneburger Heide abgebaut und hier wieder aufgebaut wurden, erzählen die Geschichte der Heide. Zentrum des Museums ist der prachtvolle "Brümmerhof" von 1644, der beispielhaft für eine großbäuerliche Wirtschaft der Lüneburger Heide steht. Neben dem Brümmerhof sind eine Wagenremise, ein Göpel, ein Kötnerhaus, ein Feuerwehrhaus, Wohnhäuser, Wirtschaftsgebäude und Ställe zu sehen.

Ein Mischwald zeigt die natürliche Vegetation vor der Entstehung der großen Heideflächen. Eine Heidefläche mit Außenschafstall spiegelt das typische Landschaftsbild der Heide seit dem Mittelalter wider. Durch die Heidelandschaft führt ein Entdeckerpfad mit 18 Info-Stationen über die alte Kulturlandschaft und ihre Tiere. Daneben werden kleine Äcker mit alten Kulturpflanzen wie Buchweizen, Flachs, Roggen, Topinambur, Kartoffeln und Rüben bestellt. Bauerngärten der Zeit um 1900 und 1930 vervollständigen das ländliche Bild wie auch das Geflügel am Dorfteich und die Schafe auf der Heidefläche. Regelmäßig finden Führungen, Schauvorführungen (z. B. Weben, Schmieden, Sägen, Backtage) und Kurse auch für Kinder statt. Dauerausstellungen informieren über Imkerei, Schafhaltung, Spinnen & Weben und Schmieden.

Museumsdorf Hösseringen

Landtagsplatz 2
29556 Hösseringen