Radfahren in Stade, © STADE Tourismus GmbH/ Martin Elsen
© STADE Tourismus GmbH/ Martin Elsen

Mühlenroute

Aufstieg
206 m
Abstieg
207 m
Distanz
51 km
höchster Punkt
30 m
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour
Geeignet für
Kinder

Wind- und Wassermühlen sind die reizvollen Etappenziele dieser Tour, die von der Hansestadt Stade aus entlang von einsamen Hochmooren, der idyllischen Schwingeniederung und durch die sanft wellige Stader Geest führt.

Verlauf und Sehenswertes

Die Hansestadt Stade lädt vor bzw. nach der Radtour zu einem Spaziergang durch die historische Altstadt mit ihren reich verzierten Kaufmannshäusern ein. Vorbei am „Freilichtmuseum auf der Insel“ mit der Bockwindmühle Stade, geht es nach Grefenmoor. Bereits von weitem ersichtlich: die Silhouette der Windmühle Amanda. Der Galerieholländer über fünf Ebenen ist eine Museumsmühle - Besichtigung nach Voranmeldung.
Auf der Weiterfahrt über Heinbockel und Hagenah wird die weite Moorlandschaft abgelöst durch die leicht welligen Hügel der Stader Geest.
Zwischen Mulsum und Kutenholz steht die Windmühle Anna Maria – Besichtigung nach Absprache möglich. Im Zentrum Fredenbecks idyllisch am See liegt die Fredenbecker Wassermühle - Besichtigung nach Voranmeldung.
Mit einem kleinen Abstecher auf der Weiterfahrt kann in Deinste eine weitere Wassermühle angesteuert werden, bevor es durch das Schwingetal zurück nach Stade geht.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Hansehafen der Stadt Stade, © STADE Tourismus-GmbH / Martin Elsen
© STADE Tourismus-GmbH / Martin Elsen

Stade


Wo vor langer Zeit Schiffe entladen wurden, findet man heute Fachgeschäfte, gemütliche Kneipen und Cafés mit einladenden Sommerterrassen direkt am Wasser.

Kunsthaus in Stade am Ufer des Hansehafens, © STADE Tourismus-GmbH/ Martin Elsen
© STADE Tourismus-GmbH/ Martin Elsen

Kunsthaus


Das höchste Fachwerkhaus am Ufer des Hansehafens diente zur Hansezeit als Kaufmanns- und Speicherhaus. Heute zeigt es wechselnde Ausstellungen von namhaften Künstlern.

Raumeindruck, © Museen Stade / Axel Hartmann
© Museen Stade / Axel Hartmann

Museum Schwedenspeicher in Stade


Das Museum Schwedenspeicher richtet sich mit vielen Mitmach-Stationen speziell an Kinder und Familien. Inhaltlich widmen sich die Ausstellungen der Stadtgeschichte Stades mit dem Schwerpunkt…

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Ein besonderer Tipp für Sie

An Wochenenden und Feiertagen bietet sich eine Fahrt mit dem historischen Zug Moorexpress ab/bis Stade, Fredenbeck oder Deinste (kleiner Schlenker) an.

Unterwegs auf der Mühlenroute

Logo Mühlenroute

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Mühlenroute beschildert.

Hinweise für die Mühlenroute


An- und Abreise

Bahnhöfe entlang der Strecke:
Stade
Fredenbeck (Moorexpress von Mai - Oktober an Wochenenden und Feiertagen)

Elbe-Radwanderbus:
Ab April bis zum 3. Oktober verkehrt der Freizeitbus mit Fahrradanhänger an Wochenenden und Feiertagen ab/bis Stade Bahnhof.

Literaturhinweise und Kartentipps

Radwanderkarten: Landkreis Stade West und Ost
Maßstab 1:50.000
Maiwald-Karten-Verlag
5. Auflage 2015
ISBN 978-3-932115-22-6 (West)
ISBN 978-3-932115-23-3 (Ost)

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Tourismusverband Landkreis Stade /Elbe e. V.

Kirchenstieg 30
21720 Grünendeich
Telefon: +49 (0) 4142 / 813838

zur WebsiteE-Mail verfassen