Unesco Weltkulturerbe St. Michaelis in Hildesheim, © Hildesheim Marketing GmbH / Nina Weymann Schulz
© Hildesheim Marketing GmbH / Nina Weymann Schulz

St. Michaeliskirche


Der Bauherr der St. Michaeliskirche in Hildesheim ist kein Geringerer als der 1192 heiliggesprochene Bischof Bernward, ein Lehrmeister von Kaiser Otto III. Zum Dank für seine Dienste erhält Bernward einen Splitter des Heiligen Kreuzes. Der kostbaren Reliquie zu Ehren entsteht von 1010 bis 1022 ein Schlüsselwerk der mittelalterlichen Baukunst, das heute ebenso wie der 1046 erbaute Hildesheimer Mariendom mit dem 1000-jährigen Rosenstock zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Kirche ist ein bedeutendes Beispiel für die (vor)romanische Baukunst. Der Grundriss der doppelchörigen Basilika besticht durch seine strenge Symmetrie, und der den Aufriss des Mittelschiffs bestimmende Stützenwechsel ist eine der erfolgreichsten Erfindungen der ottonischen und romanischen Baukunst.

Übrigens: An Bernwards Grab in der Krypta der Michaeliskirche erhielt der Legende nach ein blindes Mädchen sein Augenlicht zurück.

St. Michaelis wurde im Laufe der Jahrhunderte sowohl baulich, als auch in ihrer Ausstattung mehrfach umgestaltet. Prunkstück im Inneren der Kirche ist die bemalte Holzdecke, die den Jessebaum, den Stammbaum Christi darstellt. Die in Deutschland einmalige Flachdecke, zu Beginn des 13. Jahrhunderts geschaffen, vermittelt einen faszinierenden Eindruck romanischer Monumentalmalerei. Der Gesamteindruck des (heutigen) Innenraums wird insbesondere durch den, von allen Seiten kommenden, Lichteinfall geprägt. Dabei kommen den Fenstern im Ost- und Westchor große Bedeutung zu.

1945 wurde die Kirche durch Bomben vollständig zerstört. Der Wiederaufbau von St. Michaelis nach ottonischem Vorbild, wurde mit der Weihe des Gotteshauses 1960 abgeschlossen. Heute ist die St. Michaeliskirche eine von drei Simultankirchen in Niedersachsen und wird gemeinsam von evangelischen und katholischen Christen genutzt. Seit 1985 zählt sie gemeinsam mit dem Hildesheimer Dom zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Kirchengemeinde St. Michaelis in Hildesheim

Michaelisplatz 2
31134 Hildesheim
Telefon: +49 (0) 5121 / 34410

zur WebsiteE-Mail verfassen