Januarsberg Steyerberg, © Mittelweser-Touristik GmbH
© Mittelweser-Touristik GmbH

Energie-Entdecker Route Mittelweser (Südroute)

Aufstieg
277M
Abstieg
279M
Distanz
62km
höchster Punkt
71M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour

Warum blitzt es bei Gewitter? Was sind erneuerbare Energien? Die Antworten finden Sie auf der  Energie-Entdeckerroute. Die Route verbindet Energiestandorte, die alle eines gemeinsam haben: Sie beweisen, dass die Nutzung erneuerbarer Energien in der Mittelweser-Region längst alltäglich ist. 

Verlauf und Sehenswertes

Station 9: Windpark Glissen-Bühren
Der Windpark besteht aus sieben Anlagen. Die Windräder sind rund 100 Meter hoch und die Rotoren haben einen Durchmesser von 52 Metern.

Station 10: Photovoltaikanlage Mainsche
Die 400 Quadratmeter große Photovoltaikanlage fängt jährlich 950 kWh Sonnenenergie je Quadratmeter ein. 

Station 11: Versuchsumspannwerk Mainsche
Die in Kraftwerken erzeugte Energie steht unter Hochspannung von mehr als 50.000 Volt und wird ins nächste Umspannwerk geleitet. 

Station 12: Biogasanlage Sudholz
Eine Biogasanlage ist ein Kraftwerk, das aus Gülle oder Pflanzenmaterial Energie gewinnt. 

Station 13: Torfgewinnung Großes Borsteler Moor
Torf war früher in Norddeutschland wichtiger Brennstoff und vor Entdeckung der Kohle die einzige Alternative zum Holz. 

Station 14: Biogasanlage und Nahwärmenetz Düdinghausen
Auf einer Fläche von rund 500 Hektar werden die Rohstoffe angebaut, die die Biogasanlage benötigt, um mittels eines Blockheizkraftwerks jährlich rund 7,4 Mio kWh Strom zu produzieren. 

Station 15: Große Biogasanlage Steyerberg
Die hier erzeugte elektrische Energie entspricht dem Verbrauch von rund 2.750 Vier-Personen-Haushalten.

Station 16: „Lebensgarten“ Steyerberg
1991 wurde hier neben vielen anderen Öko-Projekten die erste Solartankstelle Niedersachsens eingerichtet.

Station 17: Wassermühle Steyerberg
Die Meyersieksche Mühle bekam um 1900 ihre heutige Gestalt. Die jetzigen Turbinen erzeugen im Jahr rund 500.000 kWh Strom. 

Station 18: Erdwärme-Lehrstation
Die Erdwärme-Lehrstation der Fa. Nordmann in Steyerberg gibt über verschiedene Anwendungsfelder Auskunft. 

Station 19: Windenergiepark Steyerberg-Reese
Die Gesamthöhe der meisten Anlagen beträgt fast 100 Meter. Der Rotordurchmesser der Windkraftanlagen misst bis zu 70 Meter.

Station 20: Photovoltaikanlage CPE-Liebenau
Die 1670 Quadratmeter große Solaranlage gewinnt im Jahr rund 212.500 kWh Strom aus Sonnenlicht.

Station 21: Wassermühle Liebenau
Nachdem der Mühlbetrieb in den 70er Jahren eingestellt wurde, läuft die Turbine weiter und erzeugt Strom: Der Strom gelangt ins öffentliche Netz und vermeidet den Ausstoß von rund 170 Tonnen Kohlendioxid jährlich.

Das gibt es auf der Route zu sehen

Torfgewinnung Moor, © Mittelweser-Touristik GmbH
© Mittelweser-Touristik GmbH

Torfgewinnung Großes Borsteler Moor


Torf war in Norddeutschland in früheren Zeiten wichtiger Brennstoff und vor Entdeckung der Kohle die einzige Alternative zum Holz.

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Unterwegs auf der Energie-Entdecker-Route (Süd)

Logo Energie-Entdecker-Route Mittelweser (Süd)

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Energie-Entdecker Route Mittelweser beschildert.

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 (0) 5021 / 917630

zur WebsiteE-Mail verfassen