Radfahrer auf dem Weserwall in Nienburg, © Mittelweser-Touristik GmbH
© Mittelweser-Touristik GmbH

Energie-Entdecker Route Mittelweser (Nordroute)

Aufstieg
226M
Abstieg
227M
Distanz
44km
höchster Punkt
63M
Strecke für
Tourenrad
Dauer der Tour
Eintagestour
Art der Tour
Rundtour

Warum blitzt es bei Gewitter? Was sind erneuerbare Energien? Die Antworten finden Sie auf der  Energie-Entdeckerroute. Die Route verbindet Energiestandorte, die alle eines gemeinsam haben: Sie beweisen, dass die Nutzung erneuerbarer Energien in der Mittelweser-Region längst alltäglich ist. 

Verlauf und Sehenswertes

Station 1: Netzeinspeisung und Netzbelastung
Ein Kraftwerk kann theoretisch 8760 Stunden im Jahr Energie produzieren. Die zunehmende Zahl von Windkraft- und Solarenergieanlagen mit ihren unregelmäßigen Energieeinspeisungen stellt die Netze der Energieversorger vor große Herausforderungen, um die Spannungsschwankungen auszugleichen.

Station 2: Klärgasanlage Nienburg
Der in einem Klärwerk anfallende Klärschlamm wird in Faultürme gepumpt, wo unter Luftabschluss Klärgas erzeugt wird. Das methanreiche Klärgas wird in einem Blockheizkraftwerk verbrannt, wo mittels eines Generators Strom und Wärme erzeugt werden. 

Station 3: Laufwasserkraftwerk Drakenburg
Das 1956 in Betrieb genommene Laufwasserkraftwerk hat eine Leistung von 5 Megawatt – genug um mehr als 10.000 Vier-Personen-Haushalte das Jahr über mit elektrischer Energie zu versorgen. 

Station 4: Blenhorster Wassermühle
Die ürsprünglich 1769 gebaute Säge- und Getreidemühle gilt als einmalig in Niedersachsen. Das 1960 stillgelegte und von 1988 bis ´98 restaurierte vorindustrielle „Kraftwerk“ verfügt über je ein Wasserrad für den Mühl- bzw. Sägebetrieb.

Station 5: Biogasanlage Wietzen-Bredenbeck
Die Biogasanlage erreicht eine elektrische Leistung von 500 kW und produziert im Jahr 3,9 Mio. kWh Strom. Das genügt, um fast 1000 vierköpfige Haushalte das Jahr über mit Strom zu versorgen. 

Station 6: Windpark Marklohe-Mehlbergen
Der Windpark besteht aus fünf ENERCON-Windenergieanlagen. Er erreicht eine elektrische Leistung, die genügt um ca. 1765 vierköpfige Haushalte das Jahr über mit Strom zu versorgen. 

Station 7: Ahburs Schüne
Der Ärger um ständig steigende Energiepreise lässt das Radfahren als gesunde und sparsame Form der Mobilität vermehrt ins Bewusstsein rücken. Das gilt bei täglichen Kurzstrecken insbesondere für das bequemere E-Bike.

Station 8: Photovoltaikanlage Oyle
Die 109 Solarmodule der Photovoltaikanlage Oyle liefern genug Strom um vier vierköpfige Haushalte das Jahr über mit Strom zu versorgen. 
 

Das gibt es auf der Route zu sehen

Leider ergab Ihre Suche keinen Treffer

Unterwegs auf der Energie-Entdecker Route Mittelweser (Nord)

Logo Energie-Entdecker-Route Mittelweser (Süd)

Beschilderung

Der Streckenverlauf ist durchgehend mit dem einheitlichen Logo der Energie-Entdecker Route Mittelweser beschildert.

Ihr Ansprechpartner für die Tour

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 (0) 5021 / 917630

zur WebsiteE-Mail verfassen